Bitcoin stabilisiert sich – Coincheck stoppt Handel mit Kryptowährungen

ActivTrades: Am Markt für Kryptowährungen haben sich die Kurse in der zurückliegenden Woche stabilisiert. Zwar beträgt der Wochenverlust bei der umstrittenen digitalen Währung Bitcoin gut 4 Prozent. Dafür rückte aber Ethereum um knapp 1 Prozent nach oben. Der Überflieger der Woche war die Digitalwährung EOS, die knapp 30 Prozent gewann.

BTC/USD Chart 29.01.2018

Für Stabilisierung der Kurse sorgte das erste Rating für Kryptowährungen durch die in Florida ansässige Ratingagentur Weiss Ratings. Ether erhielt die Note „gut“. Für Bitcoin reichte es nur für die Note „befriedigend“.

Als Grund für die schlechtere Benotung für Bitcoin nannte Firmenchef Martin Weiss, die enorme Volatilität, den hohen Energieverbrauch sowie die Probleme mit der Skalierbarkeit. Die Chancen auf eine Heraufstufung stehen währenddessen gut, sollte sich daran etwas ändern, so Weiss.

Coincheck stoppt den Handel
Am letzten Handelstag der Woche gaben die Kurse zahlreicher Kryptowährungen jedoch wieder etwas nach, denn der japanische Börsenplatz Coincheck gab bekannt, dass alle Abhebungen von Kundengeldern sowie das Trading mit allen digitalen Münzen außer Bitcoin sofort gestoppt werden. Das schürte neue Ängste vor einem Platzen der Blase am Krypto-Markt und die Anleger zogen massiv Kapital ab.

Die Charttechnik bleibt indes unverändert im Vergleich zur Analyse vom 19. Januar. Investoren sollten nach wie vor keine großen Kurssprünge nach oben erwarten. Dafür müsste sich der Kurs von Bitcoin zurück über die zuletzt nach unten durchschrittene untere Begrenzungslinie des symmetrischen Dreiecks im Tageschart bei 13.326 Dollar erholen.

Auf der Unterseite gilt es hingegen die Schlüsselunterstützung aus der 200-Tage-Linie und dem 78,6% Fibonacci-Retracement bei gut 8.000 Dollar nicht zu unterschreiten.

Autor: Malte Kaub

 

Weitere Meldungen:
USD versucht seine Verluste vor Trumps Rede auszugleichen
DAX: Neue Woche neue Chancen für die Bullen
NZD/JPY Trading-Idee: Short bei 79,833

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge