CMC Markets: Daily Newsletter – Tagesüberblick 16. Juli 2014

CMC Markets: Es kommt im Germany 30 weiter zu einer Konsolidierung, welche durch die weiter aktiven Krisenherde auch anhalten kann. Dennoch zeigt sich zeitweise Gegenwehr der Bullen, wie auch am Freitag, so dass die Unterstützungszonen beachtet werden sollten. Knapp unterhalb der Tiefs der Vorwoche, sofern der Index dort nun direkt ankommt, liegt dann auch bereits eine sehr wichtige Unterstützungszone die es zu verteidigen gilt. Platz wäre darüber dann zunächst bis zum Abwärtstrend der Vortage, erst darüber hellt sich das Chartbild auch direkt auf. Der US 30 hat ebenfalls schon ausgedehnt Konsolidierung wobei der Verkaufsdruck nun wieder nachlässt. Eine Ausdehnung des Rücksetzers zum Wochenbeginn ist zwar möglich, bald kommen aber auch hier die stärkeren Unterstützungen in Reichweite.

Der Euro Bund läuft in einer Seitwärtsbewegung. Es kam hier dann allerdings zu einer Stabilisierung, was die Chancen eines Anstieges in den oberen Bereich erhöhte. In einem relativ breiten Band bleibt der Kursverlauf derzeit aber neutral.

Für den Goldpreis geht es direkt wieder an den Abwärtstrend der Vorwochen heran. Dies kann einen Rücksetzer nach sich ziehen, die aufkommende Dynamik lässt anschlie0end aber mehr erwarten. Auch bei Brent ist nach der leichten Konsolidierung vom Ende der Woche jederzeit ein Folgeanstieg möglich.

Währungen:

  • EUR/USD rutscht hingegen weiter und droht bei neuen Tiefs auch noch einmal stärker unter Druck zu geraten.
  • Ebenso kann auch EUR/JPY sich nicht nennenswert erholen und läuft Gefahr, die Abwärtsbewegung auszudehnen.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge