DAX bleibt auf Kurs 13.000 – Wahlkampf in den USA hat begonnen

CMC Markets: Der Deutsche Aktienindex hat bis gestern gut zwei Drittel der Korrektur im Juni wieder aufgeholt. Ein Bruch des Widerstands bei 12.770 Punkten kann jetzt zum Sprungbrett weiter in Richtung 13.000 Punkte werden.

Wie man an dem Dauerfeuer nach Trumps Helsinki-Besuch in beeindruckender Art und Weise ablesen kann, geht es in den USA jetzt immer mehr um die Vorbereitung der anstehenden Zwischenwahlen. Die Demokraten hoffen auf eine Mehrheit im Repräsentantenhaus, um Trumps politischen Plänen zumindest etwas stärker entgegentreten zu können.

Es geht jetzt darum, sich politisch so zu positionieren, dass gerade die hart umkämpften Bundesstaaten gewonnen werden, in denen sich noch keine klare Tendenz abzeichnet.

Die Google-Mutter Alphabet setzte gestern ihre Kursrally trotz einer hohen EU-Strafe unbeirrt fort. Ein Quasi-Monopol bei mobilen Betriebssystemen ist den Aktionären einfach mehr wert als eine Strafe.

Das Urteil schränkt zwar Googles Marktposition in Europa ein, die Zahl mobiler Endgeräte, die neben Android auch alle anderen Google-Apps bereits installiert haben, fällt dadurch aber erst einmal kaum.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge