DAX mit Respekt vor der 13.000 – Ölpreis heute Abend im Fokus

CMC Markets: US-Präsident Donald Trump steht heute Abend mit der Ankündigung zum Atomabkommen mit dem Iran mal wieder im Rampenlicht der Börsen. Er hat es in der Hand, ob der Ölpreis bald bei 80 US-Dollar notieren wird. Allzu optimistisch sollte man da allerdings nicht sein, denn auch der US-Präsident weiß, dass er mit einer Aufkündigung des Abkommens Unruhe am Markt verbreiten wird.

Fakt ist allerdings, dass sich im Ölpreis hartnäckig eine geopolitische Risikoprämie aufgebaut hat, die sich durch eine entsprechende Ankündigung nur noch einmal rechtfertigen würde.

Der durch einen fallenden Euro und steigenden Ölpreis für die Eurozone aufbauende Inflationsdruck könnte auch am deutschen Aktienmarkt bald wachsende Zinssorgen auslösen. Autofahrer trifft der Ölpreisanstieg bei einer zeitgleich fallenden Währung gleich doppelt.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge