DAX-Rallye ist weiter voll intakt

CMC Markets: Die Ausbruchsbewegung aus dem Abwärtstrend der Vorwochen hat nun auch im Germany 30 starken Kaufdruck nach sich gezogen. Die Rallye ist weiter voll intakt und bietet auch noch etwas Platz, der Index zeigt sich nun aber ebenfalls zunehmend überkauft. Ausgehend von der erreichten Oberkante des Trendkanals der Vortage wäre ein Rücksetzer drin. Vor allem auch innerhalb des US 30 muss einkalkuliert werden, dass die Notierungen nun ausgehend vom Allzeithoch etwas zurückfallen, um den steilen Anstieg der vergangenen Wochen zu konsolidieren. Spielraum wäre dafür gegeben, auch ohne die Rally in Gefahr zu bringen.

Der Euro Bund ist ebenfalls dabei, die laufende Rally zu verschärfen. Eine sich zeigende hohe Konsolidierung kann jederzeit eine Fortsetzung des Anstieges nach sich ziehen.

Gold unternimmt den Versuch, sich aus der engen Handelspanne der Vortage nach oben abzusetzen, sodass ein kleiner Boden möglich bleibt. Beim Ölpreis kommt es ebenfalls zu einer Erholung, dies aber bisher nur innerhalb einer bärischen Flaggenformation.

EUR/USD bleibt unvermindert unter Druck und bewegt sich in einer stabilen und starken Abwärtsbewegung. Eine Zwischenerholung ist aber jederzeit möglich, was auch bei EUR/JPY kurzfristig zu einer Bestätigung des gebrochenen Abwärtstrends führen kann.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge