DE30: Wirecard plant neue Zusammenarbeit

XTB: Der Beginn der europäischen Sitzung am Dienstag war recht verhalten, da zu Beginn des Handels keine größeren Bewegungen zu beobachten waren. Nach anfänglich gemischter Performance legten die wichtigsten Aktienindizes aus Europa zu und konnten ihre bisherigen Gewinne ausweiten. Osram ist einer der deutschen Outperformer, nachdem Nachrichten über den möglichen Beginn einer Übernahmeschlacht bekannt wurden.

Der DE30 notiert weiterhin über den 50-, 100- und 200-Stunden-Linien. Der deutsche Leitindex wies am Dienstagmorgen eine gewisse Volatilität auf und kämpft seitdem um eine klare Richtung. Der kurzfristige Widerstand liegt beim gestrigen Tageshoch um die 11.750-Punkte-Marke. Die 200-Stunden-Linie dient wiederum als nächstgelegene Unterstützungszone (violette Linie, 11.645 Punkte). Quelle: xStation 5

 

WEITERES ANGEBOT FÜR OSRAM?
Die Aktie von Osram (OSR.DE / WKN: LED400) steigt am Dienstag als Reaktion auf den möglichen Beginn einer Übernahmeschlacht für den Leuchtenhersteller. Die beiden Private-Equity-Gesellschaften Bain Capital und Carlyle Group gaben an, dass sie ihr Angebot von 3,4 Mrd. EUR (35 Euro/Aktie) erhöhen könnten, falls sich der konkurrierende Halbleiterhersteller AMS dazu entscheidet, ein formelles Angebot abzugeben.

AMS wartet auf die Genehmigung der Osram-Geschäftsführung zur Abgabe eines formellen Angebots von 38,50 €/Aktie. Man erinnere sich daran, dass die Allianz, der größte Aktionär von Osram, gegen das Angebot von Bain und Carlyle war, das als zu niedrig bezeichnet wurde. Trotz des höheren Angebots von AMS gibt es jedoch einige Bedenken bei den Gewerkschaften, die die Hälfte des Osram-Vorstands kontrollieren. Die Gewerkschaften sehen nämlich wenig Potenzial für Synergien mit AMS.

 

DE30-Übersicht nach den ersten 40 Handelsminuten. Quelle: Bloomberg

 

WEITERE UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
Wirecard (WDI.DE / WKN: 747206) notiert heute höher, nachdem Berichte vorliegen, wonach OYO (von Softbank unterstütztes Hospitality-Unternehmen) den Einsatz digitaler Zahlungstechnologie des deutschen Unternehmens in Betracht zieht. Die beiden Unternehmen planen eine globale Zusammenarbeit in den Märkten, in denen OYO vertreten ist, darunter die USA, Großbritannien, EU und Südostasien. Das Portfolio von OYO umfasst über 23.000 Hotels und mehr als 125.000 Ferienhäuser zur Miete.

Auch die Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen (DWNI.DE /WKN: A0HN5C) wird heute höher gehandelt. Das Unternehmen berichtete, dass es einen Vertrag über den Verkauf von bis zu 6.350 Wohneinheiten für 615 Mio. EUR unterzeichnet hat. Der Vertrag wurde mit der ZBI Group unterzeichnet und bezieht sich auf Immobilien außerhalb der wichtigsten deutschen Metropolregionen. Der Wert des Immobiliendeals entspricht dem 22-fachen der aktuellen Mieteinnahmen.

Continental (CON.DE / WKN: 543900) erhielt durch die Deutschen Bank eine Herabstufung. Die Bank senkte die Empfehlung für die Aktie von „Kaufen” auf „Halten” und senkte das Kursziel von 140 EUR auf 120 EUR. Als Grundlage für eine Herabstufung nannten die Analysten eine hohe Kostenbasis bei F&E-Investitionen.

Wirecard prallte von der 200-Tage-Linie ab und eroberte die Unterstützungszone um die 140 EUR-Marke zurück. Das erste potenzielle Kursziel für die Bullen könnte in der Nähe der jüngsten Höchststände bei 153,50 EUR gefunden werden. Quelle: xStation 5

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge