Interview zum 15-jährigen Jubiläum der Direkt-Anlage Österreich

Interview zum 15-jährigen Jubiläum der Direkt-Anlage Österreich

David Ernsting, Herausgeber von Broker-Test.de, sprach mit Mag. Ludwig Wacker, Leiter der Direkt-Anlage Österreich, über die Aktionsangebote im Rahmen des 15-jährigen Jubiläums der Direkt-Anlage Österreich sowie die Vermögensverwaltung auf Basis verschiedener Zertifikatelösungen.

Herr Wacker, nachträglich noch einen herzlichen Glückwunsch zum 15-jährigen Jubiläum der Direkt-Anlage Österreich. Wie war die bisherige Resonanz auf die Jubiläumsangebote?

Ludwig Wacker: “Die bisherige Resonanz zu den Jubiläumsangeboten ist sehr positiv. Zum einen ist das ersichtlich an der regen Teilnahme an dem Börsenquiz und natürlich konnten auch die Angebote gut Punkten. Das Thema ETFs ist sicherlich ein Dauerbrenner und wird sehr gut von den Kunden angenommen. Die 15 Top Fonds werden von den Kunden durch das vielseitige Angebot stark nachgefragt.”

Welches der beiden Angebote (15 Top-Fonds zu 1% Agio oder 15 Top-ETFs zu 3,95 Euro flat) konnte bei den Anlegern stärker punkten?

Ludwig Wacker: “Die beiden Angebote sind nicht direkt vergleichbar, da die 15 Top-Fonds für das langfristige investieren gerne angenommen werden. Die 15 Top-ETFs werden teilweise mehr zum traden genutzt (z.B. Short und Lev Dax) und können deswegen bei einigen Anlegern stärker punkten.”

In Deutschland wird die Honorarberatung immer wieder in den Vordergrund gerückt. Wie gestaltet sich z.B. die Beratung im Wertpapiergeschäft bei der Direkt-Anlage Österreich?

Ludwig Wacker: “Die Direkt-Anlage Österreich bietet ihren Kunden ein professionelles Private Broking der Extraklasse. Wir sind der kompetente Partner für den gut informierten Kapitalanleger, der Wert auf Diskretion und Unabhängigkeit im Wertpapierhandel legt. Wir bieten professionellen Wertpapierhandel für Kunden, die ihre Anlageentscheidungen selbst treffen. Die Anlage erfolgt ausschließlich im Einklang mit den individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Kunden.

Auf Wunsch kann zum Beispiel eine einmalige Beratung als Strategiegespräch oder Depotcheck über unser ausgezeichnetes Private Banking in Anspruch genommen werden. Die Beratung erfolgt gegen ein entsprechendes Honorar.”

Sie bieten ihren Kunden auch Vermögensverwaltung auf Basis verschiedener Zertifikatelösungen an. Welche Anlagestrategien verfolgen die einzelnen Angebote?

Ludwig Wacker: “Wir haben vom Bankhaus Jungholz gemanagte Zertifikate die wir unseren Kunden anbieten können.

Beim RBS Bankhaus Jungholz Globalstrategie Zertifikat (WKN: ABN0C5) besteht das Performance-Ziel der Strategie darin, eine absolute Performance durch eine ermessensabhängige Auswahl von fiktiven Beteiligungen an Aktienwerten und festverzinslichen Wertpapieren über offene Investmentfonds zu erreichen, was von der der Kompetenz des Strategie-Beraters abhängt.

Beim DZ Bank Zertifikat Bankhaus Jungholz Strategieportfolio Sicherheit Zertifikat (WKN: DZ0SPS) werden im Rahmen der Strategie Investitionen in auf Euro lautende Anleihen mit fester und variabler Verzinsung, Geldmarktpapiere und Exchange Traded Funds auf europäische Aktienindizes vorgenommen. Bei der Auswahl von Anleihen wird auf eine gute Schuldnerbonität geachtet.

Viele Anleger investieren Ihr Vermögen nach dem so genannten “Core-Satellite-Ansatz”. Dieser Anlagestil besteht aus einem Kern-Investment, das langfristig gehalten wird und sich an dem Rendite-/Risikoprofil des Kunden orientiert. Daneben werden mit verschiedenen taktischen, meist eher kurzfristigen Investments (die Satelliten), aktuelle Trends an den Kapitalmärkten verfolgt.”

Alle Welt spricht vom physischen Engagement in Edelmetalle. Welche Investitionsmöglichkeiten hat der Kunde in dieser Assetklasse bei Ihnen?

Ludwig Wacker: “Die Kunden der Direkt-Anlage Österreich haben mehrere Möglichkeiten in Gold zu investieren. Neben den bekannten Investitionsmöglichkeiten in börsengehandelte Gold ETFs, Gold Fonds und Gold Zertifikate haben Investoren bei Direkt-Anlage Österreich auch die Möglichkeit, physisches Gold in ihre Depot einbuchen oder direkt ausliefern zu lassen.

Bei dem Gewinnspiel für das 15-Jährige Jubiläum konnten die Teilnehmer zudem physisches Gold in kleinen Mengen gewinnen.”

Sie haben auch Nummernkonten im Angebot? Was kann sich der Kunde darunter genauer vorstellen – gerade im Vergleich zu dem bekannten ‘Schweizer Nummernkonto’?

Ludwig Wacker: “Es besteht die Möglichkeit Nummernkonten zu eröffnen, die die höchstmögliche Vertraulichkeit der Daten sicher stellen. Personenbezogene Daten werden in einem gesondert geschützten Bereich verwahrt. Insbesondere ist dieser Schutz mit dem österreichischen Bankgeheimnis besonders verankert. Gegenüber der Bank legitimiert sich der Kunde wie in der Schweiz. Anonyme Nummernkonten wurden in beiden Ländern vor Jahren abgeschafft. Im Unterschied zu Nummernkonten wird die Nachfrage nach Verrechnungskonten mit Steuerreporting von Jahr zu Jahr bedeutender.”

Welche Neuerungen und Innovationen haben Sie für dieses Jahr noch auf der Agenda?

Ludwig Wacker: “Die fortlaufenden Aktionen im Fonds- und Zertifikate Angebot werden intensiviert. Zusätzliche Services wie das Steuerreporting oder die Beratung über das Private Banking werden sukzessive ausgebaut.

Wo sehen Sie die Direkt-Anlage Österreich in den nächsten 15 Jahren?

Ludwig Wacker: “Der Erfolg des Online Banking wird sich nachhaltig positiv entwickeln. Mobile Endgeräte spielen einerseits als Informationsmedium und zur Auftragsübermittlung eine immer wichtigere Rolle. Auf der anderen Seite steht dem Kunden ein persönlicher Ansprechpartner für diverse Fragen zur Verfügung. Unabhängigkeit und Sicherheit sind Eigenschaften die langfristig sichergestellt werden. Unser Team tut alles, um sich auch noch in 15 Jahren als attraktiver Anbieter auf dem Markt beweisen zu können.

Vielen Dank für das Gespräch!

Mehr zum Thema:

Weitere Brokerage Meldungen:

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge