Morgenticker am 15.03.2023: USA und Asien im Plus, DAX unverändert, Kryptos und Öl legen zu

XTB: Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handelstag deutlich höher, da sich die Märkte nach dem SVB-bedingten Ausverkauf erholten. Der S&P 500 gewann 1,65%, der Dow Jones stieg um 1,06% und der Nasdaq legte um 2,14% zu. Der Russell 2000 legte um 1,87% zu.

– Die Indizes im asiatisch-pazifischen Raum stiegen ebenfalls – der S&P/ASX 200 legte um 0,9% zu, der Kospi gewann 1,3%, der Nifty 50 stieg um 0,3% und der Nikkei schloss unverändert. Die Indizes aus China notierten um bis zu 1,2% höher.

– Die DAX-Futures deuten auf eine flache Eröffnung der europäischen Sitzung heute hin.

– Laut einem Bericht des Wall Street Journal erwägt die Federal Reserve nach dem Zusammenbruch der SVB strengere Regeln für mittelgroße Banken.

– Die Vereinigten Staaten haben als Reaktion auf den gestrigen Zwischenfall über dem Schwarzen Meer, der zum Absturz einer US-Drohne führte, den russischen Botschafter einbestellt. Russland bezeichnet den Vorfall als Provokation.

– Reuters berichtet, dass Goldman Sachs das Portfolio an Staatsanleihen der SVB gekauft hat, bevor die US-Behörden die Kontrolle über die Bank übernahmen. Das Portfolio soll einen Buchwert von fast 24 Milliarden Dollar haben.

– Laut saudischem Energieminister wird die OPEC+ ihre Produktionskürzungen bis 2023 vollständig einhalten.

– Aus dem Protokoll der Bank of Japan geht hervor, dass die Mitglieder der BoJ eine Verlangsamung der Inflation in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres erwarten und dass mehr Zeit benötigt wird, um die Auswirkungen der BoJ-Maßnahmen auf die Märkte zu bewerten.

– Die People’s Bank of China beließ den 1-Jahres-Leitzins unverändert bei 2,75%.

– Die chinesische Industrieproduktion stieg im Februar um 2,4% gegenüber dem Vorjahr (Erwartung 2,7%), die Einzelhandelsumsätze um 3,5% (Erwartung 3,4%) und die Anlageinvestitionen um 5,5% (Erwartung 4,3%)

– Der API-Bericht deutet auf einen Anstieg der US-Ölvorräte um 1,15 Millionen Barrel hin (Erwartung 0,6 Millionen Barrel).

 

 

– Kryptowährungen notieren höher, aber die Gewinne sind nicht so groß wie gestern. Bitcoin steigt um 0,5%, Ethereum um 0,2% und Dogecoin um 0,9%.

– Edelmetalle notieren uneinheitlich – Gold und Platin fallen um jeweils 0,2%, während Silber um 0,2% zulegt.

– Öl wird um etwa 1% höher gehandelt, während die US-Erdgaspreise unverändert bleiben.

– EUR und CAD sind die am besten abschneidenden Hauptwährungen, während JPY und NZD am meisten nachgeben.

 

DAX; Quelle: xStation5 von XTB

DAX; Quelle: xStation5 von XTB

 

Die DE30-Futures notieren vor der Eröffnung der europäischen Sitzung mehr oder weniger unverändert. Dem deutschen Index ist es gelungen, den psychologischen Bereich von 15.000 Punkten zu verteidigen und eine Erholung von dort zu starten.

Der SMA50 (grüne Linie) bei 15.300 Punkten ist ein wichtiger kurzfristiger Widerstand, den es jetzt zu beachten gilt.

Themen im Artikel

Infos über XTB

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
XTB:

Das Handelsangebot von XTB umfasst eine Produktpalette von über 2.300 CFDs auf Aktien, ETFs, Aktienindizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Zudem können bei XTB 3.500 echte Aktien und 400 ETFs der 16 größten Börsenplätze weltweit ab 10 Euro Mindestordervolumen ohne Kommission (bei mona...

Disclaimer & Risikohinweis

77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Joachimsthaler Straße 10 in 10719 Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News

DAX stoppt den Ausverkauf zum Wochenauftakt

ActivTrades: Der deutsche Aktienindex startet freundlich in die neue Handelswoche und stoppte den am vergangenen Donnerstag eingesetzten Abverkauf zunächst. Bis zum Handelsschluss konnte der deutsche Leitindex...