Morgenticker am 18. März 2021

XTB: Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handel höher. Dow Jones und S&P 500 schlossen auf Rekordhochs und gewannen 0,58% bzw. 0,29%. Die Nasdaq bewegte sich um 0,40% höher und der Russell 2000 legte um 0,73% zu

– Die Aktien in Asien stiegen ebenfalls. Der Nikkei gewann 1%, der Kospi legte 0,6% zu und die Indizes aus China bewegten sich höher. Der S&P/ASX 200 fiel um 0,7%

– Die DE30-Futures deuten auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung hin

– Das FOMC ließ die Zinsen unverändert und signalisierte, dass sie bis 2023 nahe Null bleiben werden

 


 

– Die australische Arbeitslosenquote fiel im Februar von 6,4 auf 5,8% (Erwartung: 6,3%), während die Wirtschaft 88,7 Tsd. neue Arbeitsplätze schuf (Erwartung: +29,9 Tsd.)

– Das neuseeländische BIP sank im 4. Quartal 2020 um 1% im Quartalsvergleich (Erwartung: +0,1%)

– Premierminister Rutte sicherte sich bei den jüngsten Wahlen in den Niederlanden die vierte Amtszeit

– Laut Nikkei wird die Bank of Japan das Ziel für das Zinsband für die 10-jährigen Staatsanleihen auf +/-0,25% von +/-0,2% erweitern

– Der Bitcoin notiert nahe der 58.500-Dollar-Marke

– Die Edelmetalle legen zu, WTI fällt und Brent bleibt unverändert

– Der CHF und der EUR sind die am schlechtesten abschneidenden Hauptwährungen, während der NZD und der AUD am stärksten outperformen

 

AUDUSD legte nach dem gestrigen FOMC-Zinsentscheid zu und der solide Beschäftigungsbericht aus Australien sorgte für weiteren Auftrieb. Das Paar schafft den Bruch über das lokale Hoch bei 0,7835 und notiert auf dem höchsten Niveau seit Ende Februar. Quelle: xStation 5

AUDUSD legte nach dem gestrigen FOMC-Zinsentscheid zu und der solide Beschäftigungsbericht aus Australien sorgte für weiteren Auftrieb. Das Paar schafft den Bruch über das lokale Hoch bei 0,7835 und notiert auf dem höchsten Niveau seit Ende Februar. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News