WTI – Kommt jetzt die nächste Rally zum Jahrestief?

Tickmill: WTI kam in der Korrektur zuletzt nicht vom Fleck. Kursrückgänge könnten den nächsten Abwärtsschub einleiten. WTI kommt mit seinen Kurszuwächsen in der am Trendtief bei 43,35 USD gestarteten Korrektur derzeit kaum mehr voran.

Schlechte Wirtschaftsdaten drücken auf die Kurse.

Für den weiteren Verlauf sind aktuell zwei Marken entscheidend.

Die Ausweitung der korrektiven Phase geht bei Kursen über dem Wochenhoch bei 48,52 USD in Richtung Widerstand am letzten Ausbruchslevel um 49,25 USD sowie den darüber liegenden Swinghighs um 50,21 USD und 51,81 USD voran.

 


 

Der nachhaltige Bruch der Marke um 46,35 USD leitet die Trendfortsetzung ein und ebnet den Weg über das kleine Zwischentief bei 44,71 USD zum Trendtief bei 43,35 USD.

 

WTI – Seitwärts mit Hang zur Unterseite

WTI – Seitwärts mit Hang zur Unterseite

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge