20.11.2017

CTS Eventim – Auf dem Weg zum Millardenumsatz

LYNX BrokerDie CTS Eventim AG & Co. KGaA (ISIN: DE0005470306 – Symbol: EVD (IBIS) – Währung: Euro (EUR)) gilt als einer der weltweit führenden Anbieter im Ticketing und ist in 25 Ländern aktiv. CTS vermarktet eigenen Angaben nach jährlich mehr als 140 Mio. Veranstaltungstickets für über 200.000 Events.

Die Tickets werden in über 20.000 Vorverkaufsstellen, über mehrere Call-Center oder über die Onlineportale eventim.de, oeticket.com, ticketcorner.ch, ticketone.it, lippu.fi, entradas.es und eventim.br verkauft.

Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland rund 1.400 und weltweit über 2.400 Mitarbeiter. Der Konzern hat seinen Sitz in Bremen und wird von CEO Klaus-Peter Schulenberg geleitet.

 

CTS Eventim bietet das ganze Veranstaltungsspektrum

Sie wollen zum Konzert von Helene Fischer oder doch besser zu den Toten Hosen, Peter Maffay oder Pur? Sie entscheiden sich plötzlich um und besuchen doch den Tanz der Vampire oder wählen die Freilichtspiele in Tecklenburg – kein Problem. Alle Karten sind bei CTS Eventim zu bekommen.

Das Unternehmen bietet nämlich Karten für Festivals, Konzerte, Veranstaltungen im Bereich Klassische Musik, Literaturveranstaltungen, Theateraufführungen und Festspiele. Dieses Angebotsspektrum wird durch Sportereignisse, Musicals, Comedy, Kabarett, Kino, Zirkus, Ausstellungen und sogar Eventreisen abgerundet.
 

Weiterer Konzernbereich

Zur Eventim-Gruppe gehört auch der Bereich Live-Entertainment, der sich mit Planung und Organisation von Konzertveranstaltungen, Tourneen, Festivals und mehr beschäftigt. In diesem Geschäftsbereich ist das Unternehmen Marktführer in der europäischen Konzert- und Entertainmentbranche.
 

Aktuelle Analysen zur Aktie

Die Experten der Institute Baader Bank, Berenberg, Commerzbank, Deutsche Bank, DZ Bank, Equinet, Kepler Cheuvreux, NordLB, Oddo BHF und Warburg Research haben 2017 Analysen zur Aktie von CTS Eventim gefertigt.

Das tiefste Kursziel liegt bei 31,00 EUR (Deutsche Bank vom 17.02.1017) und das höchste bei 49,00 EUR (Berenberg vom 19.09.2017). Das aus den Analysen ermittelte Durchschnittskursziel beträgt 40,95 EUR. Die Aktie ging zum Zeitpunkt dieser Analyse mit einem Schlusskurs von 35,85 EUR aus dem Xetra-Handel.
 

Details zur Aktie

Die nennwertlosen Inhaber-Stammaktien von CTS gehören dem Handelssegment Prime Standard an und sind in den MDAX eingebunden. Das Börsendebut feierte man am 01.02.2000 und der Markt bewertet den Konzern derzeit mit 3,54 Mrd. EUR.

Die Aktie kostete in den letzten 52 Wochen 40,26 EUR im Hoch und 27,03 EUR im Tief. In den letzten fünf Jahren erzielte die Aktie eine Performance von rund 223 % und ist damit im Vergleich zur Benchmark MDAX ein klarer Outperformer.
 

Aktionärsstruktur

Der größte Anteilseigner ist die KPS Stiftung, die dem Eventim-CEO Schulenberg zuzuordnen ist und 43,20 % der Anteile hält. Auf den weiteren Plätzen finden sich Ameriprise Financial mit einem Anteil von 3,17 %, Fidelity Investment Trust mit 2,97 %, BlackRock mit 2,95 %, Tremblant Holdings LLC mit 2,94 % und FMR LLC mit 2,87 %. Der Streubesitz wird mit 41,90 % ausgewiesen.


Fundamentaldaten

Bei CTS Eventim bilanziert man jeweils zum 31.12. nach IFRS in Euro (EUR). Der Konzern wies für 2016 einen Umsatz von 829,906 Mio. EUR aus. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 155,477 Mio. EUR und das Zinsergebnis bei einem Minus von 6,4 Mio. EUR.

Der Jahresüberschuss betrug bei 94,561 Mio. EUR. Der Gewinn je Aktie wurde mit 0,99 EUR ausgewiesen. Es wurde eine Dividende von 0,50 EUR je Anteilsschein gezahlt und demnach wurden insgesamt 94,1 Mio. EUR an die Anleger ausgeschüttet. 2016 gab es zudem eine Sonderdividende von 0,48 EUR je Anteilsschein.

Für 2016 wies der Konzern liquide Mittel in Höhe von 553,6 Mio. EUR aus und bilanzierte ein wirtschaftliches Eigenkapital von 355,5 Mio. EUR und Gesamtverbindlichkeiten in Höhe von 812,1 Mio. EUR.

Die Bilanzsumme wurde mit einem Betrag von 1,2 Mrd. EUR angegeben und die Eigenkapitalquote lag bei 34,6 %. Im Jahr 2016 führt der Konzern 2.384 Mitarbeiter in den Büchern.
 

Bilanzprognosen für 2017 und 2018

Die Umsätze könnten 2017 bei 970,00 Mio. EUR und 2018 bei 1,01 Mrd. EUR liegen. Das EBIT könnte 2017 190,25 Mio. EUR und 2018 207,75 Mio. EUR betragen.

Der Gewinn je Aktie könnte sich gemäß der Prognose im Jahr 2017 bei 1,23 EUR und 2018 bei 1,35 EUR befinden. Eine Dividende je Aktie in 2017 mit 0,59 EUR und in 2018 mit 0,66 EUR wäre möglich.

Der Cashflow könnte sich 2017 auf 1,61 EUR und 2018 auf 1,73 EUR belaufen. Das Nettovermögen je Aktie könnte sich 2017 bei 3,94 EUR und 2018 bei 4,66 EUR einpendeln. Für 2017 wird ein Nettogeldbestand von 380,00 Mio. EUR und für 2018 von 419,00 Mio. EUR prognostiziert.
 

Das Unternehmen veröffentlicht am 22.11.2017 die Quartalsergebnisse für das dritte Quartal 2017.

cts-eventim-800-20-11-2017.jpg
 

Aktie: CTS Eventim AG & Co. KGaA (EUR)

In den vergangenen fünf Handelsjahren konnte der Aktienkurs von CTS Eventim einen starken Anstieg verzeichnen. Von rund 13,00 Euro ging es bis Ende 2015 auf knapp 38,00 Euro und kürzlich sogar über die Marke von 40,00 Euro.

Zwischenzeitlich gab es jedoch eine etwas stärkere Konsolidierung. Diese Phase stand einem sauberen Folgen des Trends im Weg. Von dem aktuellen Hoch bei 40,00 Euro, welches zur Jahresmitte erreicht wurde, ging es für die Aktie wieder zurück auf bis auf 35,00 Euro.

Zum Wochenschluss der vergangenen Handelswoche lag der Kurs bei ca. 37,00 Euro. Im Chart lässt sich jetzt eine für die Aufwärtsseite wichtige Unterstützung ausmachen.

Alle Notierungen oberhalb von 35,00 Euro könnten in den kommenden Handelswochen für erneute Käufe dienlich sein, beziehungsweise bei bestehenden Long-Positionen weiteres Potenzial für steigende Kurse bieten.

Käufe, die auf Hochs im Bereich von 40,00 Euro abzielen, wären dann durchaus denkbar. Sollte der Wert jedoch wieder unter 35,00 Euro absacken, wäre das Aufwärtsbild getrübt und Käufe sollten zurückgenommen werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

 

1) Vonovia plant höhere Dividende
Vor dem Hintergrund der starken operativen Entwicklung 2017 bestätigt Vonovia die ausgegebene Prognose für das Gesamtjahr am oberen Ende. Es ist daher geplant, eine erhöhte Dividende in Höhe von ...

2) Talanx 2018 wieder mit hoher Dividende
Für 2018 strebt die Talanx einen deutlich verbesserten Konzerngewinn von rund 850 Mio. EUR an. Erklärtes Ziel ist es, auch für das Geschäftsjahr 2018 eine Dividende in Höhe von...

LYNX Broker Webinare


Aktuelle News zu LYNX Broker
Aktuelle Online-Broker News
Anzeige