Aktienzusammenlegung

Eine Aktienzusammenlegung (engl. reverse split) ist eine Kapitalmaßnahme einer AG, bei der mehrere alte Aktien zu einer neuen Aktie zusammengelegt werden. Dadurch verteuert sich eine Aktie in ihrem Börsenpreis. Der Gesamtwert des Unternehmens und die Beteiligungsstruktur bleiben von der Maßnahme jedoch unberührt. Für sog. Penny Stocks bietet sich auf diese Weise die Möglichkeit einem Delisting zu entgehen.