MENUMENU

Ichimoku

Die Ichimoku-Strategie ist eine Methode der technischen Chart-Analyse, die ihren Ursprung in Japan hat. Ziel ist es, zukünftige Kursbewegungen besser vorhersagen zu können.

Ichimoku - Interpretation

Insgesamt besteht der Indikator aus fünf Linien. Konkret handelt es sich um die Standard-Linie, die verzögerte Linie, die drehende Linie sowie um die erste und zweite vorauseilende Linie. Die Darstellung erfolgt hier in Kerzenform.

Das Indikator-System kann Aussagen über Trendstärke, Trendrichtung, Widerstand und Unterstützung treffen. Darüber hinaus lässt die Ichimoku-Strategie Kauf- und Verkaufssignale erkennen.

Ichimoku ist dabei die Abkürzung für Ichimoku Kinkou-Hyou (kurz: IKH), was auf Deutsch etwa „Alles auf einem Blick“ bedeutet. Erstmals wurde die Ichimoku-Strategie von einem japanischen Journalisten im Jahr 1968 publiziert.

Ähnliche Indikatoren: