Aktie im Fokus: Rivian Automotive – 120% in 5 Tagen

XTBRivian Automotive (RIVN.US), der US-amerikanische Hersteller von Elektrofahrzeugen, hat am Mittwoch letzter Woche einen Börsengang durchgeführt.

Der Preis für den Börsengang wurde auf 78 Dollar pro Aktie festgelegt, aber die Aktie stieg und schloss während der ersten Handelssitzung bei 100,73 Dollar pro Aktie.

An den folgenden Tagen legte die Aktie weiter zu und wurde nach Marktkapitalisierung zum drittgrößten Automobilhersteller der Welt, hinter Tesla und Toyota. Dieser Platz wurde jedoch gestern nach einem starken Kursrückgang von 15% wieder verloren.

Werfen wir einen genaueren Blick auf die Aktie.

 

Beeindruckende Rallye nach dem IPO

Der Börsengang von Rivian Automotive (RIVN.US) war ein perfektes Beispiel dafür, wie groß der Hype um EV-Aktien derzeit ist. Der Preis der Aktie lag ursprünglich bei 57 bis 62 Dollar pro Aktie, aber diese Spanne wurde später auf 72 bis 74 Dollar pro Aktie erhöht.

Letztendlich wurde der Börsengang mit 78 Dollar je Aktie bewertet, was einer Unternehmensbewertung von 66,5 Mrd. Dollar entspricht. Nach einem Kursanstieg von fast 30% beendete Rivian Automotive – ein Unternehmen ohne Einnahmen – die erste Handelssitzung mit einer Bewertung von über 85 Mrd. Dollar.

Die Rally setzte sich in den folgenden Tagen fort, und die Aktie erreichte am Dienstag ein Rekordhoch bei 179 Dollar pro Aktie, fast 130% über dem IPO-Preis, mit einer Bewertung von über 150 Mrd. Dollar.

Bei Börsenschluss am Dienstag war Rivian gemessen an der Marktkapitalisierung der drittgrößte Automobilhersteller und lag damit nur hinter Tesla und Toyota.

Nach einem Kursrückgang von 15% am Mittwoch ist das Unternehmen jedoch hinter Volkswagen zurückgefallen.

 

Vergleich der Marktkapitalisierung der Automobilhersteller und der 12-Monats-Verkäufe. Tesla wurde aus dem Vergleich herausgenommen, da die Billionen-Dollar-Bewertung den Vergleich mit anderen Unternehmen verzerren würde. Quelle: Bloomberg, XTB

Vergleich der Marktkapitalisierung der Automobilhersteller und der 12-Monats-Verkäufe. Tesla wurde aus dem Vergleich herausgenommen, da die Billionen-Dollar-Bewertung den Vergleich mit anderen Unternehmen verzerren würde. Quelle: Bloomberg, XTB

Rivian vs. Tesla

Da beide Unternehmen als Hersteller von Elektroautos tätig sind und von einem großen Hype umgeben sind, wird Rivian oft mit Tesla in seinen Anfängen verglichen – ein Unternehmen ohne Einnahmen, aber mit einer vielversprechenden Zukunft.

Es gibt jedoch einige Unterschiede zwischen den beiden Unternehmen.

Tesla hat mit Limousinen begonnen und ist später auf SUVs umgestiegen. Tesla plant auch, Pick-ups anzubieten.

Rivian hingegen hat sich auf große Elektrofahrzeuge, vor allem Pick-ups, konzentriert. Rivian plant auch, elektrische Lieferwagen für seine derzeitigen Hauptaktionäre – Amazon – anzubieten.

Rivian verbrennt Bargeld, so wie Tesla in seinen Anfangsjahren. Allerdings tut Rivian dies in einem viel schnelleren Tempo. Tesla ging 2010 an die Börse und gab in den zwei Jahren vor seinem Börsengang insgesamt 93 Mio. Dollar für Forschung und Entwicklung aus.

Rivian hingegen gab in den zwei Jahren vor seinem Börsengang 1,4 Mrd. Dollar für Forschung und Entwicklung aus. Abgesehen davon hat Tesla in diesem Zeitraum 127 Mio. Dollar Umsatz gemacht, während Rivian in den letzten zwei Jahren 0 Dollar Umsatz gemacht hat.

Die Investitionen, die Rivian tätigt, sind viel größer als die von Tesla, aber es ist anzumerken, dass das Unternehmen etwas optimistischere Aussichten hat, was vor allem auf einen Großauftrag von Amazon.com über 100.000 Elektrofahrzeuge zurückzuführen ist.

Dennoch hat Rivian in seiner 10-jährigen Geschichte weniger als 50 Fahrzeuge hergestellt.

 

Vergleich von Tesla und Rivian während der Börsengänge. Quelle: Bloomberg, XTB

Vergleich von Tesla und Rivian während der Börsengänge. Quelle: Bloomberg, XTB

 


 

Rückendeckung von Amazon und Ford

Im Gegensatz zu Tesla erhielt Rivian Automotive vor seinem Börsengang Unterstützung von verschiedenen Investoren. Amazon.com ist mit einem Anteil von fast 18% der größte Aktionär des Unternehmens.

Das E-Commerce-Unternehmen strebt eine enge Partnerschaft mit Rivian an, und der Großauftrag über 100 Tausend noch zu bauende Elektrofahrzeuge scheint dies zu bestätigen.

Ford Motor ist mit einem Anteil von 11,5% ein weiterer strategischer Partner, und es hieß, dass einige der neuen Elektrofahrzeuge von Ford über die Plattform von Rivian verkauft werden könnten.

Es wurde jedoch noch keine Entscheidung über diese Zusammenarbeit getroffen.

T Rowe Price, Onyx Global Companies und Manheim Investments sind Finanzinvestoren des Unternehmens.

Abgesehen von den fünf genannten Unternehmen hält keine andere Partei einen Anteil von mehr als 1%.

 

Die Hauptaktionäre von Rivian Automotive. Quelle: Bloomberg, XTB

Die Hauptaktionäre von Rivian Automotive. Quelle: Bloomberg, XTB

Der Aktienkurs von Rivian (RIVN.DE) bewegte sich in der ersten Woche nach dem Börsengang in einem steilen Aufwärtstrendkanal. Die Aktie erreichte am Dienstag ein Rekordhoch bei $179 pro Aktie. Der Aktienkurs hat jedoch gestern einen Rückschlag erlitten, da der anfängliche Hype nachließ und die Aktie um 15% einbrach. Es sieht so aus, als ob die Aktie am Mittwoch einen Boden in der Nähe von $140 gefunden hat, aber die heutige vorbörsliche Notierung deutet auf einen Rückgang von mehr als 5% bei der Eröffnung der Wall Street-Sitzung hin. Quelle: xStation 5

Der Aktienkurs von Rivian (RIVN.DE) bewegte sich in der ersten Woche nach dem Börsengang in einem steilen Aufwärtstrendkanal. Die Aktie erreichte am Dienstag ein Rekordhoch bei $179 pro Aktie. Der Aktienkurs hat jedoch gestern einen Rückschlag erlitten, da der anfängliche Hype nachließ und die Aktie um 15% einbrach. Es sieht so aus, als ob die Aktie am Mittwoch einen Boden in der Nähe von $140 gefunden hat, aber die heutige vorbörsliche Notierung deutet auf einen Rückgang von mehr als 5% bei der Eröffnung der Wall Street-Sitzung hin. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News