Bärisches Gap beim DAX

XTBDer DAX eröffnete heute mit einem bärischen Sprung ins kalte Wasser. Trumps Versagen seine Gesundheitsreform durch den Kongress zu bringen ist ein bärisches Signal für Aktien. Das Wall Street Journal hat einen interessanten Artikel veröffentlicht, welcher US Aktien behandelt. Laut diesem Artikel fürchten viele Investoren und Analysten die Post-Wahlkampf-Rally welche den S&P 500 um ca. 10% nach oben gedrückt hat. Die Aktienpreise entsprechen nicht den Fundamentaldaten (Zinsraten und Unternehmensumsätze). Manche Investoren behaupten, dass eine Korrektur fällig ist. Gemeint ist damit eine 10 prozentige Reduktion auf das Hoch vom ersten März.  
 

Wir haben heute die Umfragen vom Ifo Institut erhalten. Diese betonen eine potentielle Beschleunigung der deutschen Wirtschaft im ersten Quartal. BBG rät jedoch zur Vorsicht und erwartet, dass sich das starke Momentum als BIP Wachstum von 0,4% im ersten Quartal zu Buche schlagen wird. Andererseits ist dieser Ifo Wert auf ein Mehrjahreshoch gestiegen und 2017 hält potentiel viele negative Überraschung für die größte Wirtschaftsmacht in der Eurozone bereit.  
 

Der DAX hatte sich zuletzt in einem kurzfristigen bullischen Trend bewegt. Jedoch stagniert diese Bewegung und wir können eine Bewegung innerhalb der relativ engen Konsolidierung feststellen. Falls die Grenze bei 11900 nach unten hin durchbrochen wird, könnten wir eine Änderung des übergeordneten Trends erleben. Eventuell gelingt dem Dax mit Hilfe der Amerikaner das Gap-Close.
 

Der DAX hat noch nicht wieder in den bullischen Trendkanal zurückgefunden, Quelle: xStation5

.

.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge