Bayer mit neuer Rekordausschüttung

Bayer: Der Aufsichtsrat der Bayer AG hat am Dienstag der Empfehlung des Vorstands zugestimmt, der Hauptversammlung am 26. April 2019 die Zahlung einer Dividende von 2,80 (Vorjahr: 2,80) Euro je dividendenberechtigter Aktie für das Geschäftsjahr 2018 vorzuschlagen.

„Wir wollen auch in diesem Jahr unsere Aktionärinnen und Aktionäre angemessen am Erfolg von Bayer beteiligen und streben aufgrund der höheren Aktienzahl damit insgesamt eine neue Rekordausschüttung an“, sagte der Vorstandsvorsitzende Werner Baumann.

Bei 932,55 Millionen dividenden-berechtigten Aktien entspricht der Vorschlag einer Ausschüttungssumme von 2,611 (2,402) Milliarden Euro (plus 8,7 Prozent).

Der Konzern-Jahresabschluss 2018 wird am 27. Februar 2019 veröffentlicht und auf der Bilanz-Pressekonferenz erläutert.

 


Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge