Bitcoin & Ripple: Absturz wieder gut gemacht?

  • Ripple (XRPUSD auf der xStation5) steigt nach dem gestrigen Einbruch wieder an
  • Bitcoin (BTCUSD) könnte in die US Politik kommen, nachdem ein Kandidat angekündigt hat, Bitcoin als Spendenmittel zu akzeptieren
  • Marktkapitalisierung der Kryptowährungen aktuell bei mehr als 150 Milliarden Dollar

 

XTB: Wir haben bereits über den Anstieg von Ripple berichtet, nachdem die Volatilität sehr stark angestiegen ist. Darüber hinaus haben wir auch auf einen möglichen Rücksetzer im Ripple hingewiesen, da erste Zeichen von Müdigkeit erkennbar waren. Ripple ist daraufhin von 0,3$ auf 0,22$ abgefallen. Aktuell konnten mehr als die Hälfte der Verluste wieder gut gemacht werden, nachdem der Preis während der europäischen Handelszeit auf 0,26$ gestiegen ist.

 

Der Einbruch könnte von einer Gewinnmitnahme der Investoren kommen, nachdem Ripple stark angestiegen ist. Im Chart könnte man eine Untestützung bei 0,24$ sehen, da im Vier-Stunden-Chart drei Kerzen hintereinander es nicht geschafft haben, darunter zu schließen. Ein erneuter Test der Marke bei 0,3$ könnte also in der nahen Zukunft stattfinden.

 

link do file download link

Ripple ist abgefallen, konnte jedoch die Verluste schon zur Hälfte wieder gut machen. Quelle: xStation5

 

Ein interessanter Bericht kam aus den USA, nachdem ein Kandidat für den Kongress ankündigte, Bitcoins als Spenden für seine Kampagne anzunehmen. Der Politiker Patrick Nelson wird für den New Yorker 21st Congressional District zur Wahl stehen. Berichten zufolge soll er in vorherigen Kampagnen auch schon Bitcoins als Spende erhalten haben. Bereits im Jahr 2014 wurde Bitcoin in den USA per Gesetz anerkannt.

 

Zuletzt ist zu erwähnen, dass die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen auf ein neues Hoch auf über 150 Milliarden Dollar gestiegen ist. Die Marke liegt rund 13% höher als in der Vorwoche, 67% höher als im Vormonat und ca. 1240% höher im Vergleich zum Vorjahr. Interessant ist, dass die neuen Allzeithochs in einer Handelszeit entstanden sind, in der es keine Allzeithochs bei einzelnen Kryptowährungen gab.

 

Tipp der Redaktion: Zum Bitcoin Kurs und Ripple Kurs

 

 

Weitere Krypowährungs-News:

Beeindruckender Erfolg von Bitcoin & Co.

Digitale Währungen sind nicht Gold 2.0

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge