CeFDex-Sentiment-Indizes: Ausbau der Long-Positionen bei Gold und Brent

Nur geringe Bewegungen an den Aktienmärkten sorgten gestern beim DE30 und USA Top30 lediglich für geringe Reduzierungen der Long-Positionen. Der Volatilitätsindex bleibt weiterhin auf hohem Niveau. Bei Gold wurden im steigenden Markt Long-Positionen aufgebaut. Beim Brent sehen wir eine deutliche Erhöhung der Long-Positionen gegenüber Freitag. Die Deutsche Telekom war gestern dagegen überhaupt nicht gefragt, das Sentiment ist deutlich gefallen. Das Sentiment bei Facebook ist zwar weiterhin negativ, hat sich aber gegenüber Freitag etwas verbessert.

CSI Deutschland Top 30    -0,75

CSI FAZ Index    -0,99
CSI Europa Top 50    -0,98
CSI USA Top 30    -0,61
CSI Europa Top 50 Volatilität    0,98
CSI EUR Bund 10 Jahre    -0,84
CSI Gold US    0,63
CSI Silber US    0,82
CSI Erdgas US    0,26
CSI Rohöl Brent UK    0,41
CSI EURUSD    -0,31
CSI Commerzbank    0,93
CSI Deutsche Telekom    -0,04
CSI Apple    0,71
CSI Facebook    -0,39

 

Ein positiver Indexwert bedeutet, dass die Mehrheit der Trader long positioniert ist. Umgekehrt bedeutet ein negativer Indexwert, dass die Mehrzahl der Trader short positioniert ist. Die börsentäglich veröffentlichten CeFDex-Sentiment-Indizes (CSI) bewegen sich im Bereich -1 (bearish) bis +1 (bullish). Marktkommentar von Hartmut Schneider, Senior Trader CeFDex AG.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge