Dax: 9.600 Punkte wieder in Sichtweite

XTBAm Dienstag hatte der deutsche Leitindex an seinen starken Wochenauftakt angeknüpft. Morgens machten die Anleger noch kräftig Kasse. Danach drehte der DAX am Mittag ins Plus und schloss fester mit 0,8% bei 9.588 Punkten. Seit seinem bisherigen Jahrestief Anfang August hat der DAX mittlerweile mehr als 6 Prozent zugelegt. Weder die Schwäche des Ifo-Geschäftsklimaindex, noch die Krise in der Ukraine und das Vorrücken der Terrorgruppe IS im Irak konnten den DAX beeindrucken. Mit Mario Draghi´s Ansage zur Inflationsbekämpfung trieb der EZB-Chef den DAX wieder nach oben. Die Hoffnung auf eine lockere Geldpolitik, sprich das Ertränken von politischen Risiken, kann den DAX wieder auf Rekordstände zusteuern lassen. Aktuell ist der Markt ein wenig überhitzt.

 

Wichtige Widerstände im DAX sind 9.600 und 9.700 Punkten und Unterstützungen bei 9.415 und 9.295 Punkten

 

Devisen
Gute US-Konjunkturdaten stützen am Dienstag den Dollar. Dies ist ein Trend der sich schon über die laufendenden Wochen fortsetzt. Der Dollar ist gegenüber dem Euro auf ein Neun-Monats-Hoch gestiegen. Die Auftragseingänge bei langlebigen Wirtschaftsgütern als auch eine Erhebung zum Verbrauchervertrauen, überzeugten die Anleger davon, dass sich die US-Wirtschaft auf einen guten Weg befindet. Die Konjunkturdaten aus der Eurozone hingegen, konnten die Investoren nicht überzeugen. Die Aussicht auf eine Zinswende gibt dem Dollar zum Euro- weiter kräftig Schub. Des Weiteren knabbert die Eurozone an hausgemachten Problemen. Fehlende Reformen in Frankreich und eine italienische Wirtschaft die im zweiten Quartal wieder in die Rezession gestürzt ist, setzen dem Euro zu.

 

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge