DAX bestätigt seinen Aufwärtstrend – EZB-Sitzung im Fokus

CMC Markets: Nur noch 16 Hundertstel fehlten dem Deutschen Aktienindex gestern zur psychologischen Schallmauer von 13.000 Punkten. Dann dreht der Markt wieder nach unten ab. Heute Morgen sehen wir zunächst eine Fortsetzung dieses Rücklaufs. Durch das Überschreiten des Hochs aus der Erholungsrally von Anfang Juni bleibt der Aufwärtstrend im DAX aber intakt und ein erneutes Anlaufen der runden Zahl dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

Der Fokus der Marktteilnehmer ist heute auf die Sitzung der Europäischen Zentralbank gerichtet. Jetzt, da die verfassungsrechtliche Frage in Deutschland geklärt scheint, kann sich die EZB ganz auf ihr Anleihekaufprogramm konzentrieren. Und damit auch auf die Strategie-Überprüfung, die möglicherweise an Klimaschutzziele gekoppelt werden könnte.

Die EZB wird heute vermutlich auch auf das Risiko möglicher Zweitrundeneffekte aus dem Coronavirus-Lockdown hinweisen, die sich in Insolvenzen, Forderungsausfällen im angeschlagenen Bankensektor und Entlassungen in den kommenden Wochen und Monaten zeigen könnten.

 


 

Ob es bereits jetzt zu maßgeblichen geldpolitischen Veränderungen kommen wird, ist offen. Anleger werden auf der Pressekonferenz von EZB-Chefin Christin Lagarde sehr genau auf ihren geldpolitischen Ausblick achten. Aufgrund der bisher getroffenen geldpolitischen Maßnahmen sind die Länder innerhalb der Eurozone faktisch wieder in der Lage, sich zu Zinssätzen zu verschulden, die vergleichbar mit dem Niveau vor der Coronavirus-Pandemie sind.

Das ist ein echter Erfolg der Geldpolitik und des entschiedenen Handelns der EZB. Das findet auch Ausdruck im Euro-Kurs gegenüber dem US-Dollar, der seit Mitte März von 1,06 auf zuletzt 1,14 US-Dollar gestiegen ist. Anleger fassen aufgrund des resoluten Handelns der EZB wieder Vertrauen in den Euro, die Dollar-Rally scheint für den Moment gestoppt.

Daher wird es umso spannender sein zu hören, wie Christin Lagarde den hoffentlich eintretenden wirtschaftlichen Aufschwung weiter geldpolitisch begleiten will.

Der Internet-Modehändler Zalando gehört heute zu den Gewinnern, nachdem das Unternehmen seine Prognosen für das Gesamtjahr nach oben schraubte. Während Kaufhäuser schließen und den Einzelhandel Zukunftssorgen umtreiben, profitiert der Online-Handel durch die Pandemie und wächst noch schneller als zuvor. Das Coronavirus wirkt wie ein Trendbeschleuniger in diesem Bereich.

China meldet einen schnelleren Anstieg des Bruttoinlandsprodukts als erwartet. Die Varianz zwischen gemeldeten Daten zu den erwarteten Zahlen ist weiterhin hoch. Insgesamt reiht sich dieser Datensatz aber in die Serie positiver Überraschungen ein, die in den letzten Wochen an den Märkten verarbeitet werden konnten.

Das erklärt auch, warum der Markt jetzt zu neuen Hochs in der Lage war.

Disclaimer & Risikohinweis

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge