DAX kann die 14.000 nicht halten – Stärkerer Euro bremst die Kauflaune

CMC Markets: Der Euro steigt wieder und würgt damit den Versuch des Deutschen Aktienindex ab, seinen Gewinne vom Morgen mit dem Sprung über die psychologische Barriere von 14.000 Punkten mit in den Feierabend zu nehmen.

Während die Anleger an der Wall Street immer noch den Regierungswechsel mit neuen Rekorden honorieren, scheint im DAX mit einem weiter intakten Aufwärtstrend der Gemeinschaftswährung der Deckel drauf.

 


 

Aufmerksam verfolgten die Investoren hierzulande deshalb die Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank am Nachmittag. Da die jüngste kräftige Aufstockung der geldpolitischen Stützungsmaßnahmen allerdings nur wenige Wochen her ist, sahen die Notenbanker um Präsidentin Lagarde heute kein Bedarf für zusätzliche Schritte.

Würde die EZB überreagieren, würde sie riskieren, sich in den Verdacht der gezielten Währungsabschwächung zu bringen. Gerade das aber wurde von der neuen US-Finanzministerin Janet Yellen vor wenigen Tagen verurteilt. Im Moment ist deshalb abwarten angesagt. Ohne weitere Not dürfte die EZB in den kommenden Monaten nichts mehr unternehmen, außer die Wirksamkeit der ergriffenen Maßnahmen zu überprüfen.

Der DAX hat heute zwar an die Tür der 14.000er Marke geklopft, was grundsätzlich ein gutes Zeichen ist. Ein Ausbruch darüber könnte einen Ausflug in Richtung der Allzeithochs mit sich bringen.

Dagegen befindet sich die Kryptowährung Bitcoin auf dem Weg zum Tief von Anfang Januar bei 30.298 Dollar. Ein Schlusskurs darunter könnte einen Bärenmarkt beim Bitcoin nach der massiven Rally der letzten Wochen einleiten.

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge