DAX läuft Hürde bei 12.500 an – Kurzfristig Gegenwind zu erwarten

CMC MarketsDer Deutsche Aktienindex wirkt weiter stark, wenngleich bei 12.500 Punkten nun eine hohe Hürde erreicht ist, die es erst noch zu überwinden gilt. Zum einen ist dies eine runde Marke, andererseits aber auch ein wichtiges charttechnisches Kursziel. Damit könnte es an diesem Widerstand zunächst zu Gewinnmitnahmen kommen.
 

Kurzfristig also leichter Gegenwind, mittel- bis langfristig allerdings bleiben die Aussichten für Europa und auch den DAX sehr gut. Gerade ausländische Investoren, die mehrheitlich den DAX bestimmen, freuen sich über die Aussicht, Frankreich möglicherweise bald von der Liste der Länder zu streichen, von dem das Risiko eines systemischen Schocks ausgeht. Der Zinsanstieg in Deutschland zeigt eindeutig die Erwartung, dass die Europäische Zentralbank bald Normalisierungspläne ihrer Geldpolitik vorlegen wird.
 

Und die Berichtssaison an der Wall Street übertrifft die meisten Erwartungen. Das ist genau das, was die Märkte benötigen, um die hohen Bewertungen rechtfertigen zu können. Immerhin werden die Gewinne der US-Unternehmen 19fach im Index multipliziert. Bei einem Gewinnwachstum von rund fünf US-Dollar pro S&P-500-Indexanteil entspricht das rund 95 Indexpunkten.

.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge