DAX Marktüberblick am 20. Februar 2023: Allianz erzielte 2022 operatives Rekordergebnis

flatex: Der Deutsche Aktienindex ging am Freitag mit einem Abschlag von 0,33 Prozent und 15.482,00 Punkten via Xetra aus dem Handel.

Am Freitag fand der kleine Verfallstag an der Terminbörse Eurex statt. Es verfielen neben Optionen auf Einzelaktien auch Optionen auf den DAX.

Beide Marken rund um 15.300 und 15.500 Punkten wurden vom DAX abgelaufen. Vom Tagestief von 15.300,42 Punkten ging es bis zum Tageshoch von 15.514,72 Punkten.

Das Handelsvolumen via Xetra betrug immerhin rund 3,99 Milliarden Euro.

Die restlichen umsatzstarken europäischen Leitindizes in Amsterdam, London, Mailand und Paris fielen wie der DAX zurück, während der Madrider ibex35 und der Züricher SMI Zugewinne erzielen konnten.

Der EuroStoxx50 verlor um 0,52 Prozent auf 4.274,92 Zähler.

An der Wall Street schloss die führenden US-Indizes Dow Jones, NASDAQ100 und S&P500 mit gemischten Ergebnissen.

Der Dow Jones gewann 0,39 Prozent auf 33.826,69 Punkte hinzu, während der NASDAQ100 und der S&P500 zurückfielen.

Am heutigen Montag bleiben die US-Börsen aufgrund des Feiertags „Washington´s Birthday“ (Presidents´Day) geschlossen.

Dem DAX und den restlichen europäischen Aktienindizes könnten am Montag die Impulse der Wall Street fehlen.

 

 

Allianz erzielte 2022 operatives Rekordergebnis

Zwei DAX-Konzerne wären in Bezug auf den Freitag hervorzuheben, nämlich der Versicherungsreise Allianz und der Stuttgarter Automobilkonzern Mercedes-Benz.

Die Allianz konnte Konzernangaben am Freitag am frühen Morgen zufolge im Geschäftsjahr 2022 ein operatives Rekordergebnis erzielen. Der Umsatz wuchs um 2,8 Prozent auf 152,7 Milliarden Euro, das operative Ergebnis nahm um 5,7 Prozent auf rund 14,2 Milliarden Euro zu.

Der auf die Anteilseigne entfallene Jahresüberschuss legte um 1,9 Prozent auf rund 6,7 Milliarden Euro zu, wie die Allianz mitteilte.

Erfreulich für die Aktionäre: Die Allianz beabsichtigt eine Erhöhung der Dividende auf 11,40 Prozent, was einem Plus im Vergleich zu 2021 von 5,6 Prozent entspräche (die Dividende muss von der HV noch bestätigt werden).

Der Ausblick für 2023 enthielt ein Ziel für das operative Ergebnis in Höhe von 14,2 Milliarden Euro (das entspräche exakt dem 2022er-Niveau) plus oder minus 1 Milliarden Euro.

 

Mercedes-Benz steigert Umsatz und EPS

Das 2022er-Ergebnis von Mercedes-Benz konnte sich sehen lassen. Der Konzernumsatz kletterte von 133,893 Milliarden Euro in 2021 auf 150,017 Milliarden Euro in 2022.

Das EBIT legte im Vergleichszeitraum von 16,028 auf 20,458 Milliarden Euro zu. Das Ergebnis je Aktie konnte in dieser Zeit von 10,00 auf 13,55 Euro klettern.

Die Konzernleitung schlägt für die nächste HV eine Dividendenerhöhung von zuvor 5,00 auf 5,20 Euro vor.

 

 

Die asiatisch-pazifischen Aktienmärkte wiesen kurz vor dem jeweiligen Handelsschluss noch gemischte Ergebnisse auf.

Die US-Futures konnten seit der asiatischen Handelszeit mehrheitlich minimal zulegen – die US-Börsen bleiben heute aber feiertagsbedingt geschlossen.

Die ersten DAX-Indikationen lagen am Morgen bei 15.540 Punkten.

 

 

Charttechnik

Der Deutsche Aktienindex ging am Freitag via Xetra mit einem Kursverlust von 0,33 Prozent und 15.482,00 Punkten aus dem Handel.

Ausgehend vom Kursverlauf vom letzten Verlaufstief des 10. Februar 2023 von 15.246,39 Punkten bis zum jüngsten Zwischenhoch des 16. Februar 2023 von 15.634,04 Punkten, wären die nächsten Ziele zur Ober- und Unterseite näher abzuleiten.

Die Widerstände wären bei den Marken von 15.543 und 15.634 Punkten, sowie bei den Projektionen zur Oberseite von 15.691/15.726/15.782/15.874/15.930 und 16.022 Punkten abzuleiten.

Bei den Marken von 15.440/15.394/15.338 und 15.246 Punkten, sowie bei den Projektionen zur Unterseite von 15.190/15.155/15.098/15.007/14.950 und 14.859 Punkten wären die nächsten Unterstützungsbereiche auszumachen.

Themen im Artikel

Infos über flatex

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • CFD Broker
  • Fonds Broker
flatex:

flatex hat sich als Online Broker für den handelsaktiven Privatanleger am Markt positioniert. Das Handelsangebot umfasst den Handel mit Aktien, ETFs, Fonds, Zertifikaten, Anleihen, Optionsscheinen, Devisen sowie CFDs und zeichnet sich durch ein günstiges Preismodell und der Fokussierung auf ei...

Disclaimer & Risikohinweis

66,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

flatex News

Weitere Trading News