DAX startet Gegenbewegung – US-Technologieaktien als Zünglein an der Waage

CMC Markets: Die Stimmung an den weltweiten Börsen bleibt wegen der weiter steigenden Infektionszahlen extrem angespannt, die Verluste der vergangenen Handelstage haben viele Anleger kalt erwischt. In Asien hat sich die Talfahrt an den Börsen heute Morgen fortgesetzt und auch am deutschen Aktienmarkt steht die Börsenampel weiter auf Rot.

Unter 11.592 Punkten droht im DAX jederzeit ein weiterer Absturz bis auf 10.878 Punkte, sollte nicht zeitnah in einer technischen Gegenbewegung die 12.000er Marke wieder angelaufen und noch einmal getestet werden. Nach unten hat der Markt damit weitere 600 Punkte Potenzial bis zur nächsten größeren charttechnischen Unterstützung.

 


 

Und auch der in den vergangenen Monaten im Rampenlicht stehende US-Technologieindex Nasdaq 100 Index befindet sich jetzt an einer möglicherweise entscheidenden Unterstützung bei 11.140 Punkten. Nun muss sich zeigen, ob die erfolgsverwöhnten Anleger die gefallenen Kurse bereits wieder als Einstiegschance wahrnehmen oder nicht.

Unter 11.140 Punkten könnte der Nasdaq aus technischer Sicht ebenfalls eine Trendwendeformation aktivieren, die im S&P 500 seit gestern und im DAX bereits seit vergangener Woche Realität ist.

Damit könnten die US-Technologieaktien als Lieblinge der vergangenen Monate zum Sargnagel der Börsen-Party werden, die seit März andauert, aber damit ihr Ende finden könnte.

Heute Abend melden Apple, Facebook und Amazon ihre Zahlen und die Europäische Zentralbank könnte am Nachmittag schon Hinweise auf geldpolitische Schritte im Dezember geben. Eine hohe Volatilität in beide Richtungen dürfte damit für den heutigen Handelstag garantiert sein.

Disclaimer & Risikohinweis

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge