DAX: Startet verhalten

XTB: Marktlage: Der Deutsche Leitindex startet heute im Vergleich zu den beiden letzten Handelstagen eher verhalten, hält sich zum Handelsstart auf dem Niveau vom Vortag und steht bei 9.778 Punkten. In den letzten beiden Handelstagen konnte der Dax 280 Punkte gewinnen. Am Dienstag schloss er mit rund 220 Punkten im Plus und am Mittwoch mit 60 Punkten.

Die Vorgaben aus Amerika sind gemischt. Gestern Abend wurden von der US-Notenbank der Konjunkturbericht veröffentlicht. Die Industrie stockt, die Lage am Arbeitsmarkt konnte sich allerdings verbessern. Heute Nachmittag werden die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie der Auftragseingang für Januar veröffentlich, wodurch wir weitere Informationen über die aktuelle Lage bekommen werden.

 


Unter den Einzelwerten im Dax ist VW der Verlierer mit einem Verlust von 0,6 Prozent. VW muss damit rechnen, dass viele Aktionäre das Unternehmen auf Milliarden verklagen werden. Der ehemalige Vorstandschef Martin Winterkorn wusste bereits 2014 von den Abgas-Manipulationen. An der Spitze der Einzelwerte steht der Wohnungskonzern Vonovia mit einem Plus von 0,8 Prozent. Das Unternehmen übertraf die eigenen Erwartungen und konnte die Gewinne im letzten Jahr mehr als verdoppeln.

Ölpreise: können sich leicht stabilisieren

Die Ölpreise konnten sich leicht stabilisieren und stehen aktuell im Plus. Die Nordseesorte Brent ist um 11 Cent gestiegen und steht bei 37,04 Dollar je Barrel. West Texas Intermediate ist mit 16 Cent im Plus und steht bei 34,82 Dollar. Analysten führen den aktuellen Kursanstieg auf eine Kursberuhigung zurück. Gestern wurden Zahlen zu dem amerikanischen Rohöl-Vorrat veröffentlicht und es gibt ein neues Rekordhoch von 518 Millionen Barrel.

Autor: Elena Ditzel

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge