Deutsche Börse: 16 neue ETCs und ETNs der Commerzbank auf Xetra gestartet

Seit Donnerstag sind weitere acht Exchange Traded Commodities (ETCs) und acht Exchange Traded Notes (ETNs) des Emittenten Commerzbank AG auf Xetra handelbar.

Mit den acht neuen Exchange Traded Commodities bekommen die Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Brent Crude Öl und Erdgas zu partizipieren. Die dabei zugrunde liegenden Indizes bilden jeweils sowohl die positive als auch die inverse Wertentwicklung mit entweder ein- oder zweifachem Hebel ab.

Mit den acht neuen Exchange Traded Notes wird sowohl die positive als auch die inverse Wertentwicklung der Bezugswerte Hang Seng Index-Future und Hang Seng China Enterprises Index-Future mit jeweils ein- oder zweifachem Hebel abgebildet. Der Hang Seng Index (HSI) repräsentiert die Wertentwicklung der größten und liquidesten Blue Chip-Werte, die an der Börse Hongkong gelistet sind.

Der Hang Seng China Enterprises Index (HSCEI) umfasst die wichtigsten Aktien chinesischer Unternehmen, die an der Hongkonger Börse gehandelt werden (H-Aktien). Er enthält nur diejenigen H-Aktien mit der größten Marktkapitalisierung, die auch im Hang Seng Composite Index (HSCI) enthalten sind.

Bei den zugrunde liegenden Indizes handelt es sich um Strategieindices, die an den Bewegungen des Bezugswertes partizipieren und sich aus einer Hebel- und einer Zinskomponente zusammensetzen.

Das Produktangebot im ETC-Segment der Deutschen Börse umfasst derzeit 210 Instrumente, im ETN-Segment 83. Das monatliche Handelsvolumen der ETCs auf Xetra liegt durchschnittlich bei 900 Mio. Euro, bei ETNs bei rund 100 Mio. Euro.

Weiterführende Links:

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge