EURUSD: Was ist vom FED Zinsentscheid zu erwarten?

IGDem EUR/USD Kurs fehlt es an frischen Impulsen. Die FED Pressekonferenz könnte eventuell den nächsten liefern, sofern FED Präsident, Powell, dovisher auftritt als allgemein erwartet wird.

Zinsen werden steigen
Der EURUSD Kurs kam in dieser Woche ins Stocken. Auf Wochenkerzenbasis ist zum Handelsstart am Montag keine Veränderung zu erkennen. Marktteilnehmer dürften auf den heute anstehenden FED Zinsentscheid sowie die FOMC Projektionen warten. Was die Zinsen angeht, so dürfte der Markt mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht enttäuscht werden. Die Zinsen sollten um 0,25 % auf eine Range zwischen 2,00-2,25 % steigen.

Keine hohen Erwartungen an Wirtschafsprognosen und die Forward Guidance
Was aber dennoch im Fokus behalten werden dürfte, sind zum einen die Wirtschaftsprognosen sowie die Projektionen (Dot Plots) der Notenbank. Auch der Forward Guidance (Verbale Aussagen bezüglich der Geldpolitik, z.B. „somewhat accomodativ“) dürfte einige Aufmerksamkeit zuteilwerden. Der Konsens geht davon aus, dass die Notenbank keine gravierenden Prognoseänderungen vornehmen wird. Nichtdestotrotz wird man erstmals Prognosen für das Jahr 2021 präsentieren.

Dot Plots dürften sich ebenfalls kaum verändern
Was die Dot Plots angeht, so könnte insbesondere ein Blick auf die erwarteten Zinsen im kommenden Jahr interessant werden. Derzeit preist der Fed Fund Futures Markt eine Wahrscheinlichkeit von drei Zinsschritten bis Ende des Sommers in 2019 ein. Die Dot Plots könnten dies entweder bestätigen oder eben nicht. Bei den aktuell durchaus robusten Konjunkturdaten, könnte dies aber bereits teilweise eingepreist worden sein.

Pressekonferenz könnte wichtiger werden
Wichtiger als die Projektionen sowie das Statement könnte allerdings die Pressekonferenz ausfallen, die mehr Einblicke in die Sichtweise des neuen FED Präsidenten Jerome Powell geben dürfte. Sollte dieser sich etwas „dovisher“ positionieren, als die Daten und die Prognosen es zuvor nahe legen, könnte das einen stärkeren Impuls auslösen, da die Daten zuvor bereits teilweise eingepreist worden sind. Im Rahmen dieses Szenarios, könnte der EURUSD Kurs den nächsten Schub in Richtung der technischen Widerstandszone bei 1,1850 US Dollar je Euro erhalten.

 


 

 

EURUSD Chart Analyse auf Tagesbasis

 

EURUSD Technische Analyse

EURUSD Technische Analyse

Quelle: IG Handelsplattform

 

 


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.

Disclaimer
Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge