GBP/JPY macht Brexit-Verluste wett

ActivTradesIm Vergleich zum japanischen Yen (JPY) stieg das britische Pfund (GBP) am Donnerstag den zweiten Tag in Folge und markierte damit den höchsten Schlusskurs seit dem Entschluss Großbritanniens, die Europäische Union zu verlassen.

Im amerikanischen Geschäft kletterte das Paar dynamisch gen Norden, nachdem BBC mitteilte, dass Premierministerin Theresa May morgen eine Übergangsregelung mit der Europäischen Union vorschlagen wird.



 

Das britische Pfund reagierte prompt. Die neuen Hochs bestätigten den jüngsten Ausbruch über den Chartwiderstand bei 151,70. Zeitweise notierte das Paar am Donnerstag auf 152,83 und damit notiert es nur noch knapp unter dem Eröffnungskurs am Tag des Brexit.
 

Im frühen Geschäft erhielt das Paar einen Schub durch die Entscheidung der japanischen Notenbank, die Geldpolitik unverändert zu belassen. Ein Mitglied plädierte sogar für einen weiteren Stimulus, während Gouverneur Kuroda die Bereitschaft der BoJ zu weiteren Maßnahmen im Kampf gegen die Mini-Inflation bekräftigte. In der Konsequenz wertete der japanischen Yen auf breiter Front ab.
 

Seit September ist das Paar um mehr als eintausend Pips gestiegen. Preisunterstützend wirkte zum einen die Erwartung an eine baldige Zinserhöhung der britischen Notenbank, und zum anderen die Abwertung des Yens.
 

Trotz der beeindruckenden Rallye bleibt das Aufwärtsmomentum intakt und derzeit gibt es keine Signale, die auf eine potenzielle Korrektur hinweisen. Im Fokus steht heute Theresa May. Sie wird sich erstmals seit Januar ausführlich zum Brexit äußern.
 

Malte Kaub

Weitere Währungs-Analysen:

Fed belässt Leitzins auf aktuellem Niveau, US-Dollar erholt sich

USD steigt nach FOMC weiter an, Abweichungen bei der Bank of Japan

EUR/USD Analyse: Alles blickt auf die Fed


Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge