GBP/USD: Erholung steht auf wackeligen Beinen

ActivTrades: Nach der dynamischen Korrektur am Mittwoch hat das Cable einen Teil der Verluste wieder gut gemacht. Mit Rückenwind von einem schwachen US-Dollar und guten Konjunkturdaten aus dem Servicesektor stieg das britische Pfund am Donnerstag in der Spitze auf 1,3559. Damit liegt das Mehr-Monats-Hoch vom Dienstag bei 1,3612 wieder in greifbarer Nähe.

Laut dem Markit-Institut nahm der britische Servicesektor im Dezember wieder an Fahrt auf. So stieg der Index der Geschäftstätigkeit um 0,4 Punkte auf 54,2. Der Inflationsdruck erreichte ein 3-Monatshoch. Die Hypothekengenehmigungen der britischen Notenbank (BoE) lagen per November knapp über dem Oktoberwert.

Das GBP/USD Währungspaar erreichte im Verlauf des Tages ein Hoch von 1,3559, konsolidierte die Gewinne aber dann überwiegend im amerikanischen Geschäft. Trotz des jüngsten Aufwärtsschubs steht die Erholung auf wackeligen Beinen.

Das unterstreichen die technischen Indikatoren. So stehen die Zeichen der Zeit im RSI auf Sturm, nachdem er im Tageschart gerade eine negative Divergenz ausprägt. Das dürfte das Kaufinteresse einschränken und für Druck auf der Unterseite sorgen.

Das Risiko größerer Kursabschläge steigt bei einem Bruch unter die Schlüsselunterstützung bei 1,3500. Dagegen macht ein Sprung über das Sitzungshoch den Weg in Richtung der Wochenhochs bei 1,3612 frei.

Für Kursbewegung wird heute der offizielle US-Arbeitsmarktbericht sorgen. Der Arbeitsmarktbericht des Personaldienstleisters ADP überraschte gestern positiv. Das sind gute Voraussetzungen für den staatlichen Bericht.

Malte Kaub

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge