Gold und Öl etwas erholt – Stoxx-50 im Plus

ActivTrades: Nach zwei beeindruckenden Handelstagen verlangsamen sich die Kurssprünge beim Gold. Anleger scheinen heute wieder etwas Liquidität in Aktienwerte zu schichten. Technisch betrachtet bildet sich an der Marke von $1.595 eine erste Unterstützungszone heraus. Dieser Kurs ist zugleich das heutige Tief. Am anderen Ende hingegen würde ein deutlicher Sprung über den Widerstand von $1.630 Raum schaffen für weitere Kursgewinne.

 

ROHÖL 

An den Märkten herrscht weiterhin eine gewisse Unsicherheit. Dies greift dem Ölpreis etwas unter die Arme; dennoch tut sich Rohöl mit einer allgemeinen Erholung schwer. Investoren sehen nach wie vor eine Überangebot an Öl am Markt – dieser Umstand wird womöglich die nächsten Monate bestimmen. WTI konnte zu Wochenbeginn über den Kurs von $25 pro Barrel springen – für den Moment scheinen aber keine weiteren Gewinne in Sicht.

Trotz der massiven Maßnahmen seitens der US-Regierung der der Federal Reserve zur Stützung der Konjunktur warten die Märkte auf letztendlich entscheidendere Nachrichten; nämlich ob und wann es zu einem wirklichen Durchbruch bei der Eindämmung der globalen Corona Pandemie kommen könnte. 

 


 

 

EUROPÄISCHE AKTIEN

Auf dem europäischen Parkett hält die bullische Grundstimmung an. Aktienwerte legen nach der Asien-Sitzung weiterhin zu. Der positive Stimulus kommt aus Washington; die US-Regierung verkündet Einigung mit dem Senat über die Verabschiedung eines großen Konjunkturpakets zur Bekämpfung der Corona-Krise. Auch wenn die extreme Volatilität der vergangenen Wochen vorbei ist, lässt sich noch keine klare Richtung an den weltweiten Märkten ausmachen. Es lässt sich noch nicht sagen, ob die aktuellen Gewinne lediglich eine Korrektur darstellen oder ob es zu einer umfassenden Erholung kommen kann. Viele europäische Kennzahlen nähern sich jetzt wichtigen Widerstandszonen aber ohne weitere entscheidende Fortschritte im Kampf gegen das Coronavirus kann es zu einer starken Reaktion kommen, wenn die Kurse diese Marken testen.

Alle europäischen Indizes notieren im Plus heute. Zu den Gewinnern gehören Werte aus London und Madrid verteilt über Unternehmen aus dem Finanzsektor, der Industrie und Rohstoffen. Der Stoxx-50 Index rangiert oberhalb der 2.800 Punkte. Es zeichnet sich eine Umkehr des 55-Tage Gleitenden Durchschnitts ab. Die aktuelle Herausforderung bildet jedoch der Widerstand bei 2.855 Punkten, um das bärische Gap, welches sich Anfang März aufbaute, zu schließen.

 

Chartanalyse

Chartanalyse

 

Disclaimer & Risikohinweis

76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge