Interview mit Alexander Boldyreff, Vertriebsvorstand der comdirect bank AG

Interview mit Alexander Boldyreff, Vertriebsvorstand der comdirect bank AG

Broker-Test.de sprach mit Alexander Boldyreff, Vertriebsvorstand des Online-Brokers comdirect bank AG, über die Auswirkung der Finanzkrise auf die Orderaktivitäten der comdirect-Kunden und die Erfahrungen der comdirect. Außerdem verriet uns Alexander Boldyreff einige Details zur Anlageberatung PLUS und zum Ausbau des Sparplanangebots, welches unter anderem auch um Exchange Traded Commodities (ETCs) erweitert wurde.

Die comdirect bank ist einer der ältesten und auch führenden Broker in Deutschland. Wie stark verspüren Sie die Auswirkungen der Finanzkrise und wie schlägt sich dies in den Orderzahlen und den Ordervolumina nieder?

Alexander Boldyreff: "In den ersten neun Monaten war die Handelsaktivität an den Wertpapierbörsen verhalten. Dennoch haben wir ein Ergebnis erzielt, das 10 Prozent über Vorjahresniveau liegt. Das ist nicht selbstverständlich in diesem Marktumfeld. Im Oktober hatten wir mit 680.000 Wertpapierorders bei der comdirect bank den bisher stärksten Tradingmonat des Jahres."

Welche Kunden spricht die comdirect bank AG mit ihrem Leistungsspektrum besonders an?

Alexander Boldyreff: "Unsere Kunden sind selbstbestimmte, moderne Anleger: Die sind oft zwischen 25 und 49 Jahre alt, haben Spaß an Finanzen und bewegen sich souverän im Internet. Es sind Kunden, die eine Bank mit breiter Kompetenz suchen – im Brokerage und im Banking."

Was zeichnet den typischen Vieltrader bei der comdirect aus? Können Sie uns hier ein paar Einblicke zu durchschnittlichen Orderzahlen, Ordervolumen und Depotvolumen geben?

Alexander Boldyreff: "Unsere Vieltrader betreuen wir bei comdirect First, unserer Top-Kundenbetreuung. Voraussetzungen für eine comdirect First Betreuung sind 125 Trades im Halbjahr, 500.000 Euro Vermögen oder 10.000 Euro monatlicher Eingang auf dem Girokonto. Besonders aktive Trader stellen die Mehrheit unserer First-Kunden, manche von ihnen erfüllen zudem auch die anderen Voraussetzungen. 1.000 Trades pro Monat oder mehr sind für diese Kunden nicht unüblich."

Welche Angebote bekommen Vieltrader bei der comdirect bank?

Alexander Boldyreff: "Bei uns erhalten Kunden intelligente Analysetools, ein führendes Wertpapier- und Informationsangebot und attraktive Konditionen. Zudem bekommen sie einen erstklassigen Zugang zu mehr als 50 Handelsplätzen im In- und Ausland. Als comdirect First Kunden erhalten sie einen besonders schnellen Service von speziell geschulten Mitarbeitern. Darüber hinaus eine kostenlose comdirect American Express Gold Card, attraktive Vieltrader Rabatte und den kostenlosen comdirect ProTrader – unsere Handelsplattform für aktive Trader."

Was muss eine Handelsplattform für aktive Trader leisten können?

Alexander Boldyreff: "Mit dem ProTrader sind die wichtigsten Orderfunktionen über einen einzigen Klick erreichbar. Weitere Stärken sind zum Beispiel ein sofortiger Seitenaufbau, individuelle Session-Zeiten oder die direkte Verknüpfung mit der TraderMatrix, unserem professionellen Kursversorgungssystem."

Im November haben Sie Ihre neue Anlageberatung PLUS gestartet. Für wen ist das Angebot ausgelegt?

Alexander Boldyreff: "Mit Anlageberatung PLUS bieten wir eine unabhängige, systemgestützte Beratung zum attraktiven Pauschalpreis – frei von Produktprovisionen. Wir gehen von einem Marktpotenzial von über 5 Millionen Kunden aus, für die eine Anlageberatung interessant ist. Diese Kunden haben ein überdurchschnittliches Haushaltseinkommen, wünschen sich eine transparente Beratung und wollen die zugehörigen Anlageentscheidungen mitbestimmen. Das sind zum Beispiel auch versierte Trader, die sich unter anderem zum Kerninvestment ihrer Core-Satellite-Strategie beraten lassen wollen. Kurz gesagt: Wer eine unabhängige Beratung möchte und keine Verkaufsgespräche, der ist bei unserem Anlageberatung PLUS Team bestens aufgehoben."

Seit Anfang Oktober bieten Sie rund 150 zusätzliche Wertpapiersparpläne. Was ist neu im Angebot?

Alexander Boldyreff: "Die Zahl der ETF-Indexfonds haben wir mehr als verdreifacht. Zugleich haben wir Produkte neuer Emittenten hinzugenommen. So können Anleger zahlreiche Investmentstrategien in großen Märkten wie Europa oder USA abbilden. Neu im Sparplanangebot sind zudem Exchange Traded Commodities (ETCs), mit denen Anleger in Rohstoffe investieren können. Darüber hinaus haben wir die Zahl sparplanfähiger Zertifikate erhöht. Damit lassen sich Sparpläne ergänzen und thematische Nischen abdecken. Insgesamt haben wir unser Sparplanangebot auf mehr als 80 ETF-Indexfonds, 300 Investmentfonds und 150 Zertifikate ausgebaut."

Vielen Dank für das Gespräch.


Weiterführende Links

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 75% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge