Kryptowährungen: SEC-Beraterin hofft auf “Krypto-Frühling”

XTB: Größere Kryptowährungen erlebten am Freitag und Samstag einige Anstiege, während der Handel am Sonntag wiederum einige Preisrückgänge mit sich brachte. Darüber hinaus erlitten sie auch in den ersten Stunden des heutigen Handels leichte Verluste.

Laut CoinMarketCap liegt die Kapitalisierung des gesamten Krypto-Marktes etwas über der 139 Mrd. USD-Marke, während die größte digitale Währung Bitcoin etwa 50% dieses Wertes ausmacht.

 

Bitcoin erlebte in der vergangenen Woche drei aufeinander folgende Tage mit Anstiegen. Darüber hinaus brach die größte virtuelle Währung am Samstag für eine Weile über die 4.000 USD-Marke. Allerdings war der Sonntag für Bitcoin nicht so rosig, da der Coin einen Teil seiner frischen Gewinne wieder abgab. Quelle: xStation 5

 

 


 

 

CME Group plant keine Änderungen für Bitcoin-Futures-Markt
Die CBOE-Futures-Exchange kündigte vergangene Woche an, dass sie im März keinen neuen Bitcoin-Futures-Kontrakt hinzufügen werde. Beachten Sie, dass die beliebte Krypto-Website CoinDesk die CME Group nach ihren Plänen im Zusammenhang mit dem Bitcoin-Futures-Markt fragte. Ein Sprecher der CME Group sagte der Website, dass die Börse “keine Änderungen an der Ankündigung des Bitcoin-Futures-Kontrakts” plane.

Diese Informationen sind nicht überraschend, da das Volumen der Bitcoin-Futures der CME Group im Vergleich zum Volumen der Bitcoin-Futures des CFE mehr als doppelt so hoch ist, wie CoinDesk berichtet.

 

Ethereum verzeichnete, wie sein größter Konkurrent Bitcoin, im gestrigen Handel einen leichten Rückgang und hat auch den heutigen Handel mit Verlusten begonnen. Die zweitgrößte virtuelle Währung hat es nicht geschafft, sich von der 50-Tage-Linie (grüne Linie) zu entfernen und bewegt sich zum Zeitpunkt der Veröffentlichung etwas darüber. Quelle: xStation 5

 

 


 

 

Leitende SEC-Beraterin hofft auf “Krypto-Frühling”
Valerie Szczepanik, Senior Advisor für digitale Vermögenswerte der US-Finanzaufsichtsbehörde (SEC), hat während der SXSW-Konferenz in Austin, Texas einige Bemerkungen zu Kryptowährungen gemacht. Die Beraterin denkt, dass eine Zusammenarbeit mit den Regulierungsbehörden notwendig sei, um “einen Krypto-Frühling auslösen zu können”, wie CoinDesk berichtete.

Darüber hinaus erklärte sie, dass die Kommission noch keine klaren Vorschriften erlassen habe, da ihr Ansatz auf die Förderung von Innovationen abziele.

 

Litecoin stieg bei der Eröffnung des Samstagshandels deutlich an. Allerdings ist die Kryptowährung gestern leicht gesunken, und auch heute erfuhr sie bisher einen Rückgang. Infolgedessen handelt Litecoin zum Zeitpunkt der Veröffentlichung etwas über der 59 USD-Marke. Quelle: xStation 5

 

 


Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge