Marktausblick: Marktbewegungen am Mittwoch dank EZB und Fed?

XTB: Dieser Mittwoch wird für die Märkte und insbesondere für den EURUSD und den DE30 von entscheidender Bedeutung sein, da die Händler auf Nachrichten von den beiden wichtigsten Zentralbanken – der Fed und der EZB – warten. In dieser Analyse beschreiben wir, was zu erwarten ist und präsentieren die aktuelle Situation auf den EURUSD- und DE30-Märkten.

MUSS DIE EZB ZUM ANLEIHEKAUFPROGRAMM (QE) ZURÜCKKEHREN?
Erst vor wenigen Monaten diskutierte die EZB über die zukünftigen Zinserhöhungen und hat nun ein Kreditprogramm für Banken (TLTRO3) angekündigt, da die Wirtschaft erneut in Schwierigkeiten steckt. Dieses Vorhaben könnte jedoch nicht ausreichend sein, und einige Märkte spekulieren bereits über eine Rückkehr des QE-Programms. Nach Ansicht unserer Analysten wird die EZB wohl an ihrer Auffassung festhalten, dass wirtschaftliche Probleme vorübergehende Probleme sind, und darüber hinaus versuchen, alle weiteren Maßnahmen so lange wie möglich zu verzögern.

EZB-Präsident Mario Draghi wird jedoch mit vielen schwierigen Fragen konfrontiert sein, so dass die Pressekonferenz nach der Sitzung sehr interessant werden sollte (Mittwoch, 14:30 Uhr).

 

 

 

WAS WIRD DAS FOMC-SITZUNGSPROTOKOLL ZEIGEN?
Die Federal Reserve hatte bei ihrer letzten Sitzung im März eine klare Botschaft: Keine Zinserhöhungen mehr in diesem Jahr. Das wirkte sich zwar positiv an den Aktienmärkten aus, jedoch blieb der US-Dollar ziemlich stark, da die Situation in Europa noch schwieriger zu sein scheint. Das Sitzungsprotokoll wird eine detaillierte Diskussion über diese Sitzung enthalten. Ein Blick auf die Fed-Futures zeigt, dass die Märkte tatsächlich mindestens eine Zinssenkung bis zum Ende des nächsten Jahres diskontieren.

Ist die Fed bereit dafür?

Viele FOMC-Mitglieder werden wahrscheinlich keine deutlichen Anzeichen einer Konjunkturabschwächung sehen wollen, bevor sie überhaupt an eine Senkung der Zinsen denken könnten. Aber allein die Tatsache, dass es eine solche Diskussion gibt, könnte ausreichen, um die Märkte dazu zu bringen, über diese Möglichkeit zu spekulieren (Mittwoch, 20:00 Uhr).

 

 

 

Die gelben Punkte zeigen, dass die FOMC-Mitglieder in diesem Jahr keine Zinserhöhungen in Betracht ziehen. Die Linien (Fed-Fund-Futures) schlagen spätestens im nächsten Jahr eine Zinssenkung vor. Diese Erwartungen sind seit dem letzten Treffen sogar gestiegen. Quelle: Bloomberg, XTB Research

EURUSD: TECHNISCHE SITUATION
Im D1-Chart des EURUSD ist eine deutliche Bildung eines Doppelbodens zu erkennen. Allerdings verbleibt das Paar in einer abwärtsgerichteten Keilformation – der Kurs muss hier noch ausbrechen. Der Schlüsselwiderstand ist mit 1,1515 recht weit entfernt, während der wichtige Unterstützungsbereich bei 1,1175 zu finden ist.

 

Quelle: xStation 5

 

 

 

 

DE30: TECHNISCHE SITUATION
Beim deutschen Aktienmarkt ist die charttechnische Lage sehr interessant. Seit Ende Dezember 2018 befindet sich der DE30 in einem sehr starken Aufwärtstrend. Dieser Trend wurde durch die umgekehrte Schulter-Kopf-Schulter-Formation verstärkt und durch einen klaren Aufwärtstrendkanal überlagert. Allerdings liegt der Kurs an der Obergrenze des Trendkanals und es ist ein “Evening Star” (bärisches Umkehrmuster) zu beobachten.

Die nächste Unterstützung befindet sich bei 11.775 Punkten.

 

Quelle: xStation 5


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge