Morgenticker am 10. Juni 2020

XTB: An den Börsen im asiatisch-pazifischen Raum sind kleine Gewinne zu erkennen. Der Nikkei wird 0,15% höher gehandelt, der S&P/ASX 200 steigt um 0,3% und der Kospi notiert 0,2% über dem gestrigen Schlusskurs. Die chinesischen Indizes werden gemischt gehandelt.

– Die Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen stieg auf 7,32 Millionen, während 413,7 Tausend Menschen starben. Die Zahl der genesenen Patienten liegt bei 3,6 Millionen.

– Die Zahl der Krankenhausaufenthalte in einigen US-Bundesstaaten, die vor kurzem wiedereröffnet wurden, wie zum Beispiel Texas, nimmt zu. Anthony Fauci, der US-Spitzenexperte für Covid-19, sagte, dass die Coronavirus-Pandemie sein schlimmster Alptraum sei und dass wir erst am Anfang stünden.

– US-Außenminister Pompeo sagte, dass die Vereinigten Staaten mit ihren Verbündeten gegen Chinas Mobbing seien. Dies betrifft die Kommentare im Zusammenhang mit den jüngsten Auseinandersetzungen zwischen China und dem Vereinigten Königreich.

– Laut einem Bericht der Financial Times versucht die britische Regierung, die Abhängigkeit des Landes von den Importen aus China zu verringern.

– Die Grenze zwischen Kanada und den USA bleibt bis Ende Juli geschlossen.

 


– Der chinesische VPI lag im Mai bei 2,4% im Jahresvergleich (Erwartung: 2,7%).

– Die Produktionstätigkeit in Neuseeland stagnierte im 1. Quartal 2020. Das Produktionsvolumen fiel um 1,7% im Quartalsvergleich.

– Japans Kernrate der Maschinenbestellungen fiel im April um 12% im Monatsvergleich (Erwartung: -7%).

– Der API-Bericht zeigte einen Anstieg der Rohöllagerbestände um 8,4 Millionen Barrel (Erwartung: -1,4 Millionen Barrel).

– Die Edelmetalle steigen zusammen mit den Basismetallen. Der Ölpreis zieht sich etwas zurück.

Der AUD und der NZD sind die größten Outperfomer unter den Majors, während der USD und der CHF am stärksten zurückbleiben.

 

Die Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen belief sich auf über 7,32 Millionen. In einigen US-Bundesstaaten nehmen die Krankenhausaufenthalte zu. Quelle: worldometers, XTB

Die Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen belief sich auf über 7,32 Millionen. In einigen US-Bundesstaaten nehmen die Krankenhausaufenthalte zu. Quelle: worldometers, XTB

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge