Morgenticker am 18. Oktober 2021

XTB: Die asiatischen Aktien handelten zu Beginn der neuen Woche nach der Veröffentlichung der enttäuschenden BIP-Daten aus China schwächer. Der Nikkei und der Kospi handelten 0,2% niedriger, während die Indizes aus China 0,5-2,0% fielen. Der S&P/ASX 200 legte um 0,2% zu

– Die europäischen und US-amerikanischen Index-Futures werden ebenfalls niedriger gehandelt.

– Das chinesische BIP wuchs im 3. Quartal 2021 um 0,2% im Quartalsvergleich (Erwartung: 0,5%). Auf Jahresbasis erreichte das Wachstum 4,9% (Erwartung: 5,2%)

– Die chinesische Industrieproduktion stieg im September um 3,1% im Jahresvergleich (Erwartung: 4,5%). Die Einzelhandelsumsätze stiegen um 4,4% im Jahresvergleich (Erwartung: 3,3%), während die Anlageinvestitionen um 7,3% im Jahresvergleich stiegen (Erwartung: 7,9%).

– BoE-Gouverneur Bailey sagte, dass die BoE trotz der Ansicht, dass das Preiswachstum vorübergehend sei, handeln werde, wenn mittelfristige Risiken auftreten

– Der stellvertretende russische Premierminister Novak wiederholte erneut, dass Russland bereit sei, die Gaslieferungen nach Europa zu erhöhen

– Der neuseeländische VPI erreichte im 3. Quartal 2021 2,2% im Quartalsvergleich (Erwartung: 1,4%)

 


 

– Bitcoin handelt über $62.000 und nur einen Hauch unter dem Rekordhoch vor dem Debüt des ersten Bitcoin-Futures-ETF

– USD und CHF sind die Währungen mit der besten Performance, während NZD und CAD am meisten nachgeben

– Öl und Industriemetalle handeln höher, WTI testet den Bereich um $83,00. Edelmetalle handeln uneinheitlich – Gold und Silber legen leicht zu, während Platin und Palladium fallen

 

Der neuseeländische Dollar legte nach dem Anstieg des Verbraucherpreisindex zu, da er die Chancen für hawkische Maßnahmen der RBNZ erhöhte. NZDUSD gab jedoch alle Gewinne nach einem gescheiterten Test des 78,6%-Retracements der jüngsten Korrektur wieder ab. Das Paar ist seither unter die 200-Tage-Linie zurückgefallen und wartet auf einen Test der Unterstützung bei 0,7050. Quelle: xStation 5

Der neuseeländische Dollar legte nach dem Anstieg des Verbraucherpreisindex zu, da er die Chancen für hawkische Maßnahmen der RBNZ erhöhte. NZDUSD gab jedoch alle Gewinne nach einem gescheiterten Test des 78,6%-Retracements der jüngsten Korrektur wieder ab. Das Paar ist seither unter die 200-Tage-Linie zurückgefallen und wartet auf einen Test der Unterstützung bei 0,7050. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News