Morgenticker am 19. Oktober 2021

XTB: Die US-Indizes schlossen den gestrigen Handel höher. Der S&P 500 stieg um 0,34% und der Nasdaq 100 um 0,84%. Der Dow Jones fiel um 0,10%. Die Stimmung im Technologiesektor wurde durch die Produktvorstellung von Apple gestützt

– Auch im asiatischen Handel dominierten die Bullen: Der Nikkei und der Kospi legten um 0,6% zu. Die Indizes aus China legten zu. Der S&P/ASX 200 handelte leicht schwächer

– Die DE30-Futures deuten auf eine flache Eröffnung der europäischen Kassasitzung heute hin

– Laut RBA-Protokoll erwarten die australischen Zentralbanker, dass die Wirtschaft im vierten Quartal 2021 wieder wachsen wird, sobald die Beschränkungen aufgehoben sind. Die Notenbank wird die Zinsen erst dann anheben, wenn sich die Inflation im Bereich von 2-3% stabilisiert hat

– China fordert die Kraftwerke auf, ihre Kohlevorräte aufzustocken

– Laut einem Bericht des Nikkei wird der japanische Premierminister Kishida versuchen, die Ölförderländer zu einer Erhöhung der Fördermenge zu bewegen

– Japan sagte, dass Nordkorea gestern Abend zwei ballistische Raketen abgefeuert habe

– Apple wurde nachbörslich weitgehend unverändert gehandelt. Das Unternehmen stellte gestern neue Hardware vor – ein neues MacBook Pro und neue AirPods-Kopfhörer -, die von Analysten allgemein gut aufgenommen wurden

 


 

– Bitcoin testete über Nacht die Marke von $63.000, konnte diese aber nicht überschreiten

– Rohstoffe werden auf breiter Front höher gehandelt und profitieren von der Abwertung des US-Dollars. Zuwächse sind bei Edelmetallen, Industriemetallen und Öl zu verzeichnen

– AUD und NZD sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während USD und JPY am meisten nachgaben

 

AUDUSD kletterte zurück an die obere Grenze der Overbalance-Struktur, unterstützt durch die steigenden Rohstoffpreise und den schwächeren US-Dollar. Abgesehen von der Marktgeometrie befindet sich das 38,2%-Retracement der Anfang 2021 begonnenen Abwärtsbewegung im Bereich von 0,7450. Ein Anstieg über diese Hürde könnte theoretisch auf eine Trendumkehr hindeuten. Quelle: xStation 5

AUDUSD kletterte zurück an die obere Grenze der Overbalance-Struktur, unterstützt durch die steigenden Rohstoffpreise und den schwächeren US-Dollar. Abgesehen von der Marktgeometrie befindet sich das 38,2%-Retracement der Anfang 2021 begonnenen Abwärtsbewegung im Bereich von 0,7450. Ein Anstieg über diese Hürde könnte theoretisch auf eine Trendumkehr hindeuten. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News