Morgenticker am 23. September 2020

XTB: Die US-Indizes beendeten die Sitzung am Dienstag höher. Der Dow Jones stieg um 0,52%, der S&P 500 legte um 1,05% zu, während die Nasdaq den Tag mit einem Plus von 1,71% beendete.

– An den asiatischen Märkten scheint heute eine gemischte Stimmung vorzuherrschen. Der Nikkei fiel um 0,37%, der Kospi stieg um 0,34% und der Hang Seng verlor 0,13%. Der S&P/ASX 200 legte um 2,25% zu. Die DE30-Futures deuten auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung hin.

– Chinesische Staatsmedien bezeichneten das Vorgehen der USA gegen TikTok als „fast dasselbe wie das eines Gangsters”.

– Während des Battery Day von Tesla sagte Elon Musk, dass das Unternehmen ein Auto für 25.000 Dollar anstreben würde. Was die Batterietechnologie betrifft, so plant Tesla, seine eigenen Batterien herzustellen, die die Reichweite und Leistung der Fahrzeuge verbessern sollen.

 


 

– Die neuseeländische Zentralbank (Reserve Bank of New Zealand) behielt ihre Zinsen bei 0,25% und erzielte damit einen Konsens über die geldpolitische Entscheidung.

– Der NZD kletterte nach der Ankündigung der Geldpolitik der RBNZ auf ein neues Tageshoch.

– Japans vorläufige Einkaufsmanagerindizes für September: Verarbeitendes Gewerbe bei 47,3 (zuvor 47,2) und Dienstleistungen bei 45,6 (zuvor 45,0).

– Der kanadische Premierminister Trudeau wird heute eine Ansprache zum Thema Coronavirus halten.

– Die G10-Währungen notieren alle tiefer gegenüber dem US-Dollar. Der AUD und die NOK hinken am meisten hinterher.

 

Die Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Fälle nähert sich 32,0 Millionen. Quelle: Worldometers, XTB

Die Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Fälle nähert sich 32,0 Millionen. Quelle: Worldometers, XTB

Disclaimer & Risikohinweis

77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge