Ölpreise anfällig für Korrekturen

ActivTrades: Die Ölpreise standen zum Ende der Woche massiv unter Druck, nachdem die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) im Verlauf ein Hoch bei 64,86 Dollar markiert hatte.

Zum einen belastete der Anstieg der amerikanischen Rohölförderung, die Daten des US-Energieministeriums zufolge wieder deutlich gestiegen ist und mittlerweile knapp unter dem Rekordniveau liegt. Experten rechnen damit, dass die Ölproduktion bald mehr als 10 Millionen Barrel pro Tag überschreiten wird. Das erhöhte die Furcht der Anleger vor einem Überangebot an Öl auf dem Ölmarkt.

WTI Chart 22.01.2018

Zum anderen hat die in Paris ansässige Internationale Energieagentur (IEA) am Freitag ihren Monatsbericht veröffentlicht, woraus zu schließen ist, dass der Interessenverband mit einem massiven Wachstum der amerikanischen Ölproduktion in diesem Jahr rechnet.

Zudem betonte die Opec im jüngsten Monatsbericht kritisch über die höheren Ölpreise, welche umstrittene Fördermethoden wie Fracking von Schieferöl in den USA wieder attraktiv machen und damit das Angebot erhöhen. So hob das Ölkartell das Wachstum des Angebots außerhalb der Opec um 16 Prozent auf 160.000 Barrel pro Tag an.

Damit haben sich die fundamentalen Rahmenbedingungen extrem eingetrübt und so besteht nun die Gefahr einer dynamischen Korrektur der jüngsten Kursgewinne auf den höchsten Stand seit mehr als drei Jahren.

Technisch ist die Stochastik nicht nur aus den überkauften Marktbedingungen gefallen, sondern hat ihre Trigger-Linie unterschritten. Zugleich erzeugte der MACD auf täglicher Basis ein Ausstiegssignal.

Autor: Malte Kaub

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge