Rohstoffmärkte: Ölpreise auf und davon!

Der Preis für die zwei weltweit am meisten gehandelten Ölsorten Brent Crude und WTI Light Sweet Crude kenn kein Halten mehr. Nun ist bereits für WTI die Marke von 90,00 US-Dollar gefallen. Zusätzlicher Preistreiber ist vor allem der harte Winter auf der nördlichen Halbkugel. Zusätzlich treiben die quatitativen Lockerungen die Anleger in Sachwerte, wie Gold, Silber und eben auch Öl. Mehr zum Thema bei boerse.ard.de…

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge