Strukturierte Produkte der RBS: Übergabe an BNP Paribas

Royal Bank of Scotland / BNP Paribas: Am 19. Februar 2014 hat die RBS bekannt gegeben, dass sie sich mit BNP Paribas S.A. über den Verkauf bestimmter Vermögenswerte und Verbindlichkeiten aus ihrem Geschäft mit strukturierten Produkten für Privatanleger und damit zusammenhängenden Market-Making-Aktivitäten geeinigt hat (vorbehaltlich einer wettbewerbsrechtlichen Freigabe).

Nach Erhalt der wettbewerbsrechtlichen Freigabe beginnen RBS und BNP Paribas nun mit der Umsetzung der geplanten Transaktion. BNP Paribas wird voraussichtlich ab Oktober 2014 in zwei Phasen das Market-Making für den Großteil der in Deutschland gehandelten strukturierten Produkte der RBS übernehmen. Darüber hinaus wird BNP Paribas ab dem 4. Quartal 2014 auch Ihre Anlaufstelle für Fragen und Informationen zu allen strukturierten Produkten der RBS in Deutschland und Österreich sein, einschließlich der Produkte, für die der Handel bei der RBS verbleiben wird.

Hinsichtlich der Übernahme des Handels durch BNP Paribas gilt dabei im Einzelnen:

  • Voraussichtlich ab Oktober 2014 übernimmt BNP Paribas in der ersten Phase das Market-Making für alle MINI Future Zertifikate, Turbo Warrants und bestimmte Open End Zertifikate. Ausgenommen davon sind Produkte auf Agrarrohstoffe und einige Produkte auf Schwellenländer, die jeweils bei der RBS verbleiben werden.
  • In der zweiten Phase geht der Handel der meisten verbleibenden Produkte auf BNP Paribas über.
  • Bereits gekündigte Produkte (MINI Future Zertifikate, Turbo Warrants und Open End Zertifikate) verbleiben ebenfalls bei der RBS. Weitere Informationen dazu, ob ein Produkt gekündigt worden ist, finden Sie auf unseren Internetseiten beim jeweiligen Produkt.
  • Eine Übersicht der bei der RBS verbleibenden Produkte sowie die genauen Daten für die Übernahme des Handels durch BNP Paribas wird in Kürze auf der RBS-WebSeite veröffentlicht.

RBS wird alle Funktionen und Dienstleistungen für Anleger bis zum Zeitpunkt des Übergangs der Market-Making-Aktivitäten und der Produktbetreuung auf BNP Paribas aufrechterhalten. Bis dahin wird RBS auch unverändert neue Produkte emittieren. RBS wird außerdem wie gewohnt Liquidität für den Handel bereitstellen.

Anleger müssen aktuell nichts unternehmen. Sollte sich Handlungsbedarf ergeben wird RBS dies rechtzeitig kommunizieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge