USA: Relative Stärke durch stabile Daten

XTB: Der gestrige Handel war von wichtigen Wirtschaftsdaten geprägt. Der Markit und der ISM-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe haben die Erwartungen übertroffen und konterkarierten den schlechten Chicago Einkaufsmanagerindex vom Vortag. Der vielbeachtete ISM-Indikator stieg auf 51,3 Punkte (Schätzung: 50,4).

 

Hingegen enttäuschten die Bauausgaben im April

Mit diesen besseren Wirtschaftsdaten konnten die Indizes ihren schwachen Auftakt wieder wettmachen und versöhnlich schließen. Der Dow Jones ging ebenso wie der S&P 500 fast unverändert aus dem Handel, während der Nasdaq 100 minimale Abgaben zu verbuchen hatte. Positiv festzuhalten ist das erneute "Buy the Dip" Verhalten. Wie auch am Vortag griffen die Marktteilnehmer an den Tagestiefs zu. Die Bereitschaft in den Markt einzusteigen ist nach wie vor vorhanden. Auch die relative Stärke bei den Nebenwerten ist konstruktiv. So konnte beispielsweise der Russell 2000 um +0,71% zulegen und das Aprilhoch hinter sich lassen. Charttechnisch ist auch in den großen Indizes die Lage bullish zu interpretieren.

 

S&P 500 in Allzeithoch-Stimmung

Beispielsweise setzte der S&P 500 nach dem Ausbruch aus der Flaggenformation gestern auf dem Maihoch auf, dass auch als Nackenlinie eines Doppelbodens fungiert. Der erfolgreiche Rücktest offeriert bei Bestätigung des entstandenen "Hammer Candlesticks" einen erneuten Angriff in Richtung Allzeithoch. Unter 2.084,63 Zählern trübt sich die Lage wieder etwas ein. Trotz der erbaulichen Wirtschaftsindikatoren gab der US-Dollar verstärkt nach und der US-Dollar Index verlor rund -0,50% auf 95,38 Punkte.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge