Verleihung der EXtra-ETF-Awards 2009: db x-trackers ist ETF-Anbieter des Jahres 2009

Das auf Exchange Traded Funds (ETFs) spezialisierte EXtra-Magazin hat zusammen mit seinen Partnern DER AKTIONÄR und der BÖRSE STUTTGART angesichts der rasanten Entwicklung des ETF-Marktes in Deutschland die ersten deutschen ETF-Awards verliehen. Über 60 Vertreter der Finanz-, Medien- und insbesondere der ETF-Branche nahmen am gestrigen Abend im Rahmen einer Galaveranstaltung in den Räumen der Börse Stuttgart an der Verleihung der EXtra-ETF-Awards teil. Das ETF-Haus der Deutschen Bank, db x-trackers, konnte neben den Preisen in den Kategorien „Website“ und „Innovationskraft“ auch den Award für den „ETF-Anbieter des Jahres 2009“ gewinnen. Der ETF-Emittent iShares wurde in den Kategorien „Service“ und „Produktpalette“ ausgezeichnet. ComStage erhielt den Award für die beste „Kostenstruktur“. Mit dem Sonderpreis „ETF des Jahres 2009“ wurde aus einer Nominierungsliste von 15 Indexfonds der ETF-Klassiker iShares DAX ETF (ISIN: DE0005933931) ausgezeichnet.

Ziel des EXtra-ETF-Awards ist es, der zunehmenden Präsenz und Bedeutung dieser Finanzprodukte Rechnung zu tragen. ETFs gehören zu den am schnellsten wachsenden Anlageinstrumenten. Allein in diesem Jahr wuchs der europäische ETF-Markt um etwa 50 Prozent auf rund 200 Milliarden US-Dollar. Inzwischen werden mehr als 500 Indexfonds an der Börse gehandelt. „Die Awards sollen eine zusätzliche Orientierungshilfe für Privatanleger darstellen. Denn neben der Produktqualität sind auch weiche Faktoren wie Service und die Qualität der Website für Anleger sehr wichtig“, erläuterte Markus Jordan, Vorsitzender der ETF-Jury und Herausgeber des EXtra-Magazins. „Das EXtra-Magazin und das Börsenmagazin Der Aktionär geben den Anlegern mit den ersten deutschen ETF-Awards Bewertungskriterien für die Auswahl des für sie geeigneten ETFs an die Hand. Das trägt zu einer noch stärkeren Produkt-, und Markttransparenz im Sinne der privaten Anleger bei“, sagte Christoph Lammersdorf, Vorsitzender der Geschäftsführung der Börse Stuttgart Holding GmbH.

Die fünf Kategorien der ETF-Awards „Service“, „Produktpalette“, „Website“, „Kostenstruktur“ und „Innovationskraft“ dienten als Bewertungsgrundlage für die Verleihung des Awards „ETF-Anbieter des Jahres“. Im Vorfeld der Vergabe der EXtra-ETF-Awards wurde die Leistung der zwölf derzeit in Deutschland aktiven ETF-Anbieter, durch eine hochkarätig besetzte und unabhängige Jury, bewertet. Diese Jury setzte sich aus 17 Vertretern der Bereiche Banken, Vermögensverwaltung und ETF-Dienstleistern zusammen. Zusätzlich ergänzte das Urteil der Leser des EXtra-Magazins die Jury als 18. Stimme. Beurteilt wurden die Qualität der Service-Leistungen und die Anlagekonzepte der ETF-Anbieter. „Durch die Zusammensetzung der Jury können wir die ETF-Anbieter aus allen entscheidenden Bereichen beurteilen. In das Ergebnis fließt die Meinung von institutionellen ETF-Investoren, ETF-Dienstleistern und Privatanlegern ein“, erklärte dazu Markus Jordan.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge