Wirtschaftskalender: BIP-Daten aus der Eurozone

XTB: 10:30 Uhr | Großbritannien | Einzelhandelsumsätze (Oktober): Das GBP wurde im Oktober von vielversprechenden Schlagzeilen zum Brexit getrieben, und dies dürfte sich in naher Zukunft kaum ändern. Die Einzelhandelsumsätze aus Großbritannien helfen dabei die Inlandsnachfrage zu bewerten.

11:00 Uhr | Eurozone | Vorläufige BIP-Daten (Q3): Für die Eurozone wird ein Wirtschaftswachstum von 0,2% im Quartalsvergleich erwartet (Vorwert: +0,2%). Solange das Wachstum nicht stark vom Konsens abweicht, dürfte die Marktreaktion gedämpft sein. Da es sich um vorläufige Daten handelt, werden keine Details veröffentlicht.

14:30 Uhr | USA | Erzeugerpreisindex und Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe: Der EPI in den USA dürfte im Oktober von 1,4% auf 0,9% im Jahresvergleich gefallen sein. Beim Kernwert (exkl. Nahrung und Energie) wird ein Rückgang von 2% auf 1,5% im Jahresvergleich prognostiziert. Am Mittwoch wurden bereits die VPI-Daten veröffentlicht, daher ist es unwahrscheinlich, dass der heutige Bericht den USD oder die US-Anleihen bewegt.

Bei den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe wird ein Wert von 215 Tsd. erwartet.

17:00 Uhr | USA | DoE-Bericht zu Rohöl-Lagerbeständen: Der Ölpreis ist kürzlich gestiegen, nachdem die OPEC kommentiert hatte, dass sie für nächstes Jahr einen „starken” Rückgang der Rohölproduktion aus Ländern außerhalb des Kartells erwarte.

Es sei auch daran erinnert, dass das Kartell in einigen Wochen das halbjährliche Treffen abhält, um u.a. über Produktionskürzungen zu entscheiden. Bei den Rohöl-Lagerbeständen wird heute ein Anstieg von 1,44 Mio. Barrel erwartet.

 


HEUTIGE ZENTRALBANKREDEN:
– 09:30 Uhr | Floden von der Riksbank
– 10:30 Uhr | Ohlsson vonder Riksbank
– 10:45 Uhr | De Guindos von der EZB
– 11:30 Uhr | Quarles von der Fed
– 12:00 Uhr | Lane von der EZB
– 15:00 Uhr | Clarida von der Fed
– 15:00 Uhr | Knot von der EZB
– 15:10 Uhr | Evans von der Fed
– 16:00 Uhr | Fed-Chef Powell
– 17:45 Uhr | Daly von der Fed
– 18:00 Uhr | Maechler von der SNB
– 18:00 Uhr | Williams von der Fed
– 18:20 Uhr | Bullard von der Fed
– 19:00 Uhr | Kaplan von der Fed

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge