Wirtschaftskalender: FOMC-Sitzungsprotokoll im Fokus

XTB:  10:00 Uhr | Polen | Industrie- und Bauproduktion (Juli): Der gestern veröffentlichte Arbeitsmarktbericht für Juli zeigte, dass der Lohnanstieg nach einer deutlichen Verlangsamung im Juni wieder zum vorherigen Tempo zurückkehrt. Beim heutigen Produktions-Update wird erwartet, dass die Industrieproduktion um 6,6% und die Bauproduktion im Jahresvergleich um 5,4% ansteigt (jeweils im Jahresvergleich).

Der polnische Zloty hat nach der gestrigen Veröffentlichung keine Nachfrage erfahren, sodass man vorsichtig sein sollte, da die heutigen Daten auch diesmal von den Anlegern übersehen werden könnten.

14:30 Uhr | Kanada | VPI-Inflation (Juli): Kanada verzeichnete im Mai einen recht deutlichen Anstieg der Kerninflation, und im Juni wurde das Tempo beibehalten. Die Gesamtinflation stieg ebenfalls im Mai an, verzeichnete aber im Folgemonat eine Verlangsamung. Der Marktkonsens deutet auf eine Verlangsamung unter die wichtige 2%-Marke hin.

Man beachte, dass sich die Bank of Canada in zwei Wochen (4. September) treffen wird, und diese Daten werden sicherlich die Aufmerksamkeit der Zentralbanker auf sich ziehen.

 


 

16:00 Uhr | USA | Verkäufe bestehender Häuser (Juli): Es ist unwahrscheinlich, dass die Verkaufsdaten zu den bestehenden Häusern größere Bewegungen auslösen werden, da die USD-Händler heute gespannt auf das FOMC-Sitzungsprotokoll warten. Im Falle einer großen Abweichung vom Konsens kann es jedoch zu kurzfristigen Kursschwankungen kommen.

Die Medianschätzung der Analysten deutet auf einen Wert von 5,35 Mio. gegenüber 5,27 Mio. im Vormonat hin.

16:30 Uhr | DoE-Bericht zu Rohöl-Lagerbeständen: Der gestern veröffentlichte API-Bericht zeigte einen stärker als erwarteten Rückgang der Rohöl-Lagerbestände und hat dazu beigetragen, dass der Rückgang beim Ölpreis im Intraday-Handel wieder ausgeglichen wird. Wenn der DoE-Bericht den Rückgang von 3,45 Mio. Barrel bestätigt, könnte dies einen stärkeren Aufwärtsdruck auf die Preise ausüben, da der Markt nur einen Rückgang von 1,9 Mio. Barrel erwartet.

Die Destillatvorräte dürften um 0,6 Mio. Barrel und die Benzinbestände um 0,1 Mio. Barrel steigen.

 


 

20:00 Uhr | USA | FOMC-Sitzungsprotokoll: Die Federal Reserve beschloss Ende Juli, die Zinsen zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt zu senken. Diese Entscheidung war recht knifflig, da die US-Daten keine Kürzung forderten. Die Notenbank begründete ihre Entscheidung damit, dass externe Faktoren das Wachstum gefährden.

Die heutige Veröffentlichung mag einen tieferen Einblick in die Stimmung der Fed-Mitglieder geben, man sollte jedoch bedenken, dass das Jackson Hole Symposium (Freitag) einen größeren Spielraum hat, den USD zu bewegen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge