Wirtschaftskalender: US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

XTBDie Aktienindizes aus Europa und den USA versuchen, sich vor dem Start der europäischen Sitzung im vorbörslichen Handel zu erholen. Der DE30 dürfte mehr oder weniger flach eröffnen. Was die Daten betrifft, so wird der wichtigste Punkt des Tages die Veröffentlichung der US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sein.

Es wird erwartet, dass die Zahl erneut in die Millionenhöhe geht.

Abgesehen davon sollten die Händler den Nachrichtenfluss verfolgen, da die Gerüchte über eine Beteiligung der USA am Preiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland den Rohölpreis in die Höhe getrieben haben.

 

Europäische und amerikanische Sitzung

11:00 Uhr | Eurozone | Erzeugerpreisindex für Februar. Erwartung: -0,7% / Vorwert: -0,5% (im Jahresvergleich).

14:30 Uhr | USA | Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Die letzte Woche veröffentlichten Daten zeigten einen massiven Anstieg. Die Daten zeigen, wie groß die Auswirkungen des Coronavirus auf die US-Wirtschaft sind. Leider wird sich die Situation wahrscheinlich noch weiter verschlechtern und die Märkte erwarten heute 3,5 Millionen Anträge. Einige Institutionen, wie z.B. Goldman Sachs, erwarten sogar eine Zahl über 5 Millionen.

 


 

16:00 Uhr | USA | Auftragseingang für Februar. Erwartung: 0,2% / Vorwert: -0,5% (im Monatsvergleich).

16:30 Uhr | USA | Erdgasbestände. Erwartung: -31 BCF / Vorwert: -29 BCF

 

Asien-Sitzung

– 02:30 Uhr | Australien | Einzelhandelsumsätze für Februar.
– 03:45 Uhr | China | PMI von Markit für den Dienstleistungssektor für März.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge