Quantitative Easing

Quantitative Easing ist der englische Begriff für Quantitative Lockerung bzw. monetäre Lockerung. Damit wird eine Geldpolitik der Zentralbank definiert, bei der die Geldbasis ausgeweitet wird, um die Realzinsen zu senken. Es wird so versucht, gegen Rezession oder Deflation oder beides vorzugehen. Viele Ökonomen sehen hierin aber vor allem einen sehr starken künstlichen Eingriff in die Märkte, der zu großen wirtschafltichen Schäden führen kann (z.B. Blasen).

Bekannt wurde diese extrem expansive Geldpolitik durch den Fed-Vorsitzenden Ben Bernanke – dieser hatte sie eingeführt und bekam dafür den Spitznamen Helikopter-Ben verpasst. Hierbei wurde er in Karikaturen oft in einem Helikpoter gezeichnet, mit dem er über das Land fliegt und unglaubliche Mengen an Geld auskippt.