Brokerwahl – das sind die Sieger der Brokerwahl 2019

 

Bereits zum 19. Mal fand die Wahl zum Broker des Jahres unter www.brokerwahl.de statt. Im Zeitraum vom 01. bis 28. März 2019 konnten Trader in 6 Kategorien ihren Lieblingbroker wählen.
Insgesamt nahmen an der Brokerwahl 2019 knapp 36.000 Trader (Vorjahr 33.000) teil.

Dabei gab es im Vergleich zu 2018 gleich in 4 Kategorien einen neuen Sieger – nur in zwei Kategorien konnten die Vorjahressieger ihren Titel verteidigen.

In der Kategorie ETF & Zertifikate Broker konnte sich die Consorsbank den Titel vor flatex und OnVistaBank sichern.

1 Consorsbank
2 flatex
3 OnVista Bank

 

In der Kategorie Futures Broker konnte sich WH SelfInvest vor Lynx und dem Vorjahressieger Consorsbank durchsetzen.

1 WH SelfInvest
2 Lynx
3 Consorsbank

 

Auch bei den CFD Brokern gab es 2019 einen neuen Sieger. Admiral Markets konnte hier erstmals den Titel gewinnen und setze sich vor WH SelfInvest und CMC Markets an die Spitze.

1 Admiral Markets
2 WH SelfInvest
3 CMC Markets

 

Bei den Forex Brokern gab es eine der beiden Titelverteidigungen. GKFX konnte hier (wie im Vorjahr) Platz 1 erringen und sich vor ActivTrades und FXCM behaupten.

1 GKFX
2 ActivTrades
3 FXCM

 

Bei den Daytrade Brokern gab es dann wieder einen Wechsel an der Spitze. Degiro heißt der neue Daytrade Broker des Jahres – vor Vorjahressieger Consorsbank und flatex.

1 Degiro
2 Consorsbank
3 flatex

 

In der größten und wichtigsten Kategorie konnte die comdirect ihren Vorjahreserfolg wiederholen und wurde “Online Broker des Jahres 2019” – auf Platz zwei und drei folgen Consorsbank und Degiro.

1 comdirect
2 Consorsbank
3 Degiro

 

An den vielen Veränderungen an der Spitze zeigt sich, dass der Brokeragemarkt weiterhin sehr dynamisch ist und der Wettbewerb unter den Brokern groß ist. Wer sich auf seinen Lorbeeren von heute ausruht, kann morgen schon den Anschluß verpasst haben und nach hinten durchgereicht werden.

Derzeit gibt es eine Reihe neue Broker, die auf komplett andersartige Businessmodelle setzen und den Markt von hinten aufrollen wollen. Wie sie das machen wollen, erfahren Sie in den nächsten Wochen und Monaten auf Broker-Test.de, dem Ausrichter der Brokerwahl. Und 2020 wird sich dann zeigen, wie erfolgreich die neuen Broker sind und ob die bekannten Broker trotz ihrer Größe dynamisch genug bleiben können, um im Wettbewerb zu bestehen.

Die vollständigen Siegerlisten der 6 Kategorien Online Broker, Daytrade Broker, ETF & Zertifikate Broker, Futures Broker, CFD Broker und Forex Broker finden Sie hier:

 

Brokerwahl 2019 Ergebnisse

 

Die Sieger der Preise (u.a. Urlaub in Rom, ein Apple Macbook, DJI Phantom 4 Pro – Drohne, PlayStation4, Amazon Echo etc. ) werden in den nächsten Tagen benachrichtigt.

DAX erlebt ersten Ausverkauf in 2020 – Virus-Angst grassiert und Ifo-Index fällt

Derzeit kann niemand sagen, wie schnell, stark und weit sich die Epidemie durch das Coronavirus ausbreiten wird. Die Zahl der Infektionen außerhalb Chinas steigt und die Investoren fürchten sich vo…

Aktie im Fokus: Airbus – Analysten sehen bis zu 25 Prozent Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns Airbus notierte am 15. November 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 137,46 Euro. Danach korrigierte die Aktie bis zum 10. Dezember 2019 auf ein Verlaufstief von 122,…

EZB – Die neue „lame duck“ unter den Zentralbanken?

Die Europäische Zentralbank beließ ihre drei Schlüsselsätze auf der Sitzung am Donnerstag erwartungsgemäß unverändert. Auch an der Forward Guidance zu den Zinsen rüttelte der EZB-Rat nicht. Was gab…

Stürzen die asiatischen Märkte jetzt?

Wie immer bei jeder asiatischen Katastrophe wird AUD/JPY zum aktivsten Paar. Im Falle eines weiteren Rückgangs der Aktienmärkte wird es wahrscheinlich das beste Paar sein, um zu shorten. Der Aussie…

Gold Analyse: Edelmetall legt wegen Corona-Virus weiter zu

Weltweit geht die Angst um, auch an den Finanzmärkten zeigen sich seit einigen Tagen größere Abgaben – besonders in Asien brechen die Börsen weg. Gold hingegen profitiert von der Unsicherheit. Der …

DAX Analyse: Die Bullen sind weiter im Spiel

Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 13.527 Punkten in den vorbörslichen Handel. Der Index notierte damit 28 Punkte über der ersten vorbörslichen Notierung der Vorwoche, ab…

DAX – Panikverkäufe durch Coronavirus?

Wird der deutsche Markt ebenfalls vom Coronavirus infiziert, könnte dem DAX zum Wochenstart eine deutliche Abverkaufswelle unter die Marke von 13.000 Punkten drohen. Entscheidend ist, ob die Unters…

USD/RUB Analyse: Unterstützung naht

Das Währungspaar US-Dollar (USD) zum russischen Rubel (RUB) nährt sich zu Beginn dieses Jahres einer markanten Mehrfachunterstützung an und könnte an dieser Stelle schon bald zur Oberseite abdrehen…

Dow Jones Analyse: Interessante Korrekturphase!

Der Aufwärtstrend im Dow Jones (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) ist intakt und verläuft derzeit in einer Korrekturphase, die untergeordnet (hier nicht abgebildet) momentumstarke Abverk…