Die Schweiz legt Mindestkurs von 1,20 Franken pro Euro fest

Nach der Ankündigung der Schweizer Nationalbank zum Währungskurs zwischen Euro und Schweizer Franken stieg der Euro Kurs in kürzester Zeit enorm und lag dann bei über 1,19 Franken. Noch am Morgen (vor der Ankündingung der Nationalbank) hatte der Wechselkurs zum Euro bei unter 1,11 Franken gelegen.

Die Mitteilung der Schweizer Nationalbank lautete im Wortlaut:
Nationalbank legt Mindestkurs von 1,20 Franken pro Euro fest

Die gegenwärtig massive Überbewertung des Schweizer Frankens stellt eine akute Bedrohung für die Schweizer Wirtschaft dar und birgt das Risiko einer deflationären Entwicklung.

Die Schweizerische Nationalbank strebt daher eine deutliche und dauerhafte Abschwächung des Frankens an. Sie toleriert am Devisenmarkt ab sofort keinen Euro-Franken-Kurs unter dem Mindestkurs von 1,20. Die Nationalbank wird den Mindestkurs mit aller Konsequenz durchsetzen und ist bereit, unbeschränkt Devisen zu kaufen.

Der Franken ist auch bei 1,20 pro Euro hoch bewertet und sollte sich über die Zeit weiter abschwächen. Falls die Wirtschaftsaussichten und die deflationären Risiken es erfordern, wird die Nationalbank weitere Maßnahmen ergreifen.

Nebenwerte schlagen den DAX

Die Aktienmärkte ließen sich von der Verschiebung der Brexit-Abstimmung nicht beirren und starteten freundlich in die neue Woche. SAP und Sartorius wiesen gute Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquar…

Börse Stuttgart: BISON ermöglicht Handel mit Kryptowährungen jetzt 24/7

Gebührenfreier Handel mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple an sieben Tagen pro Woche. Kryptowährungen einfach und zuverlässig über das Smartphone handeln Das ermöglicht BISON, die Krypto-App …

Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung: Erste Nationale Risikoanalyse veröffentlicht

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat heute die erste Nationale Risikoanalyse zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (NRA) veröffentlicht. Die NRA ist ein Kernelement des …

DAX schüttelt Brexit-Sorgen ab – Hoffen auf eine gute Berichtssaison

Auch wenn die Kuh in London immer noch nicht vom Eis ist, die Börse hat die anhaltende Unsicherheit rund um den Brexit zunächst einmal abgeschüttelt. Ein chaotischer Ausstieg der Briten aus der EU …

Aktie im Fokus: SAP – Analysten sehen über 20% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns SAP notierte am 03. Juli 2019 auf einem Hoch von 125,00 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis zum 03. Oktober 2019 auf ein jüngstes Verlaufstief von 102,52 Euro. Derzeit …

Rettet Peking die türkische Lira?

Totgesagte leben länger Obwohl US-Präsident Donald Trump Ankara wegen des Einmarsches in Nordsyrien mit der Vernichtung der türkischen Wirtschaft gedroht hat, hält sich die Lira erstaunlich robust….

Consorsbank schaltet alte TAN-Verfahren zum 15.11. ab

Kunden der Consorsbank, die noch die mobile TAN oder den TAN-Generator für ihr Online-Banking bzw. Brokerage benutzen sollten kurzfristig auf das neue TAN-Verfahren SecurePlus umstellen, denn die a…

Aktie im Fokus: Adidas – Analysten sehen Kurs bei über 300

Die Aktie des DAX-Konzerns Adidas notierte am 01. August 2019 auf einem Rekordhoch von 296,75 Euro. Bis zum 15. August 2019 korrigierte das Wertpapier dann auf ein Verlaufstief von 253,20 Euro. Der…

Euro im Uptrend, aber kurzfristig überkauft!

Der Euro präsentiert sich seit Anfang des Monats in einer bullishen Verfassung und zog vom Low bei rund 1,09 in der Spitze rund 270 Pips an. Aktuell ist die Gemeinschaftswährung aber bereits überka…