Broker-Test Ordergebühren Index (BOI) startet mit 74,05 Punkten ins neue Jahr

Der Broker-Test Ordergebühren Index (BOI)  geht in sein 20. Jahr – und seit seiner Erstauflage gilt: Broker sind deutlich günstiger als die klassische Hausbank vor Ort.

Aber: im letzten Jahr ist der BOI über 3 Punkte angestiegen.

Konkret haben 2019 die onvista bank (zum 13. März und 1. Juni), die comdirect (zum 18. März), die Postbank (zum 20. Mai), Directa (zum 3. Juli) und zuletzt maxblue (zum 1. September) die Ordergebühren angehoben.

Lediglich Agora-Direct hat – entgegen dem allgemeinen Branchentrend – im November 2019 die minimalen Orderprovision von zuvor 3,95 Euro auf 3,85 Euro gesenkt. Von der Senkung der Minimalgebühr sind Orders bis zu einem Ordervolumen von rund 3.200 Euro betroffen.

Im Januar 2020 startet der Index nun unverändert bei 74,05 Punkten in das neue Jahrzehnt. Wohin die Reise 2020 geht, werden die nächsten Monate zeigen.

Der Ordergebühren Index, der seit Juli 2000 die Entwicklung der Ordergebühren der Onlinebroker anzeigt, hatte 2017 für längere Zeit Tiefstwerte verzeichnet. Seit 2018 geht der Index allerdings Schritt für Schritt wieder nach oben. Vom historischen Tiefststand (68,21 Punkte im März 2017) ist der Broker-Test Ordergebühren Index mittlerweile fast 6 Punkte entfernt. Man kann also mittlerweile von einer generellen Trendwende bei den Trading Kosten in Deutschland sprechen.

Allerdings kommen neue Broker wie Trade Republic, justTRADE und Gratisbroker, die mit komplett neuen Geschäftsmodellen aufwarten und teilweise schwer mit den klassischen Brokern zu vergleichen sind (z.B. weil Handel über XETRA gar nicht angeboten wird), neu auf den Markt hinzu und sorgen für mehr Wettbewerb. Am ehesten ist bei diesen Brokern der Gebührenvergleich außerbörslicher Handel möglich.

Hier sehen Sie den gesamten Verlauf des Broker-Test Ordergebühren Index seit Juli 2000 in einer grafischen Darstellung:

Es bleibt dennoch dabei: die Transaktionskosten der Online Broker sind im Vergleich zu klassischen Filialbanken weiterhin deutlich günstiger!

Dies kann man anhand frei wählbarer Ordergrößen im Broker-Test Ordergebühren Rechner einfach vergleichen.

 

Im Broker-Test Newsletter halten wir Sie über alle wichtigen Entwicklungen des deutschsprachigen Brokeragemarktes auf dem Laufenden.

Aktie im Fokus: Daimler – Rebound-Chance bei 45 EUR

Die deutsche Automobilwirtschaft steckt im Umbruch, das lassen Investoren die Hersteller klar spüren. Nach wie vor beherrscht beispielsweise bei Daimler ein seit 2015 intakter Abwärtstrend das Hand…

Aktie im Fokus: RWE – Analysten sehen zwischen 10 und 40 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns RWE notierte am 01. Oktober 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 28,82 Euro. Danach fiel die Aktie bis zum 14. November 2019 auf ein Verlaufstief von 25,26 Euro zurück…

Devisen: EUR/USD Chartanalyse

Der US-Dollar konnte zum Wochenschluss gegenüber dem Euro Boden gutmachen, doch diese Bewegung in den Greenback hinein könnte auch dem verlängerten Wochenende geschuldet sein.Am heutigen Montag ble…

Wirtschaftskalender: Ruhiger Start in eine interessante Woche

Die Bank of Japan (Dienstag), die Bank of Canada (Mittwoch) und die Europäische Zentralbank (Donnerstag) werden diese Woche ihre ersten Zinsentscheide des neuen Jahrzehnts bekannt geben.Es wird nic…

Aktie im Fokus: Allianz – Dieses Chartmuster kann sich sehen lassen!

Das Wertpapier der Allianz weist bereits seit 2016 und einem Punktestand von grob 120,00 Euro intakten Aufwärtstrend auf, innerhalb dessen es bis Ende letzten Jahres auf ein Niveau von 225,68 Euro …

DAX Analyse: Neues Jahreshoch hinter uns, neues Allzeithoch vor uns

Dax Analyse vom 19.01.2020 Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 13.499 Punkten in den vorbörslichen Handel. Der Index notierte damit 390 Punkte über der ersten vorbörsliche…

EURUSD – Der Rutsch unter 1,0900 USD rückt wieder in den Fokus!

EURUSD hat am vergangenen Freitag die gesamten Gewinne der vorangegangenen 5 Handelstage wettgemacht und ist in das Widerstandsband um die Marke von 1,1100 US-Dollar zurückgekehrt. Hier könnte man …

Dow Jones Analyse: Ein weiterer Höchststand!

Der Aufwärtstrend im Dow Jones ist intakt und hat im Zuge seiner Bewegungsphase die 29.000er-Marke überschritten und zum Handelsende auch über dieser geschlossen.Die Abfolge von höheren Hochs und h…

Hausse ohne Ende – DAX lauert – MDAX auf Rekordhoch

Sie ahnen es sicher schon Die Wall Street hat schon wieder neue Hochs markiert. Und nun erwacht auch der DAX – in Frankfurt rückt endlich das Allzeithoch in greifbare Nähe. Der kleine Bruder MDAX m…