Aktie im Fokus: ProSiebenSat1 bekommt neues Kursziel von den Barclays-Experten

flatex: Die Aktie des MDAX-Konzerns ProSiebenSat.1 notierte am 27. Februar 2018 mit 33,04 Euro auf einem Jahreshoch. Danach rutschte das Wertpapier bis zum 02. August 2018 auf ein Verlaufstief von 21,12 Euro hinab. Ausgehend von diesem Kursverlauf wären die nächsten Auf- und Abwärtssequenzen für die Aktie ableitbar.

 Die Widerstände wären bei 23,94 Euro, 25,68 Euro, 27,08 Euro, 28,51 Euro und 30,23 Euro auszumachen. Die Unterstützungen lägen bei 21,12 Euro und 18,31 Euro.

Die Experten von Barclays vergaben ein Kursziel von 31,00 Euro. Dieses Kursziel könnte in erster Linie auf den nochmaligen Test des Verlaufshochs vom 08. Mai 2018 bei 31,08 Euro anspielen.

 

 

ProSiebenSat1 Aktien Analyse

ProSiebenSat1 Aktien Analyse

Disclaimer:
Sämtliche Inhalte stellen keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren bzw. deren Emittenten dar, sondern dienen lediglich der Information der Leser. Eine individuelle Anlageberatung kann hierdurch nicht ersetzt werden. Diese Publikation oder die darin enthaltenen Informationen bilden keine Grundlage für eine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung irgendeiner Art. Die flatex als Marke der FinTech Group Bank AG haftet nicht für Verluste oder Schäden jedweder Art, die auf die Nutzung der in dieser Publikation enthaltenen Informationen zurückgehen.
Diese Publikation ist unabhängig von den genannten Unternehmen erstellt worden. Die in dieser Publikation enthaltenen Meinungen und Prognosen sind allein diejenigen der flatex als Marke der FinTech Group Bank AG. Die flatex als Marke der FinTech Group Bank AG hat den Inhalt dieses Dokumentes erstellt auf der Grundlage von allgemein zugänglichen Quellen (öffentlich zugängliche Publikationen des Emittenten, einschlägige Kursinformations- und Datenbanksysteme, die in der Finanzanalyse Anwendung finden, sowie allgemeine Pressemedien), die als zuverlässig gelten, diese aber grundsätzlich nicht unabhängig geprüft. Daher wird die Ausgewogenheit, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen oder Meinungen weder ausdrücklich gewährleistet noch eine solche Gewährleistung hierdurch impliziert.
Der Empfänger dieses Dokumentes sollte sich auf diese Informationen oder Meinungen nicht verlassen. Die flatex als Marke der FinTech Group Bank AG übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für einen Schaden, der sich aus einer Verwendung dieses Dokumentes oder der darin erhaltenen Angaben oder der sich anderweitig im Zusammenhang damit ergibt.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge